Montag, 3. Juni 2013

Hallo.

Da bin ich mal wieder.
Ähem.
Seit langem mal wieder.
Morgen geht's zur Schule - es ist nämlich so weit, der richtige Lehrgang beginnt jetzt.
Ab jetzt zwei mal die Woche.
Es gab noch ein wenig Hick-Hack mit den Schulzeiten selbst, will sagen, ich habe einfach nicht Bescheid bekommen, wie was wann stattfindet. Letzte Woche erst kam der offizielle Schrieb, drei Werktage bevor es losgeht.
Auch auf Mails, die ich dem Lehrinstitut selbst geschickt habe, wurde nicht geantwortet.
Warum auch? Man erfährt schließlich alles am ersten Schultag, nicht wahr? Vorherplanen wird auch völlig überschätzt. Vor allem die Planungen anderer sind nachrangig.
Gut, soo schlimm war es für mich jetzt nicht, nicht zu wissen, bis wie viel Uhr es morgen dort gehen wird, denn wenn es morgen länger dauert als ich Zeit habe, gehe ich einfach. Dä.
Trotzdem. Wäre doch mal nett gewesen.

Ich habe im Vorfeld - Schule heißt ja wieder, sich nachmittags oder abends hinzusetzen und das (hoffentlich halbwegs) Erlernte Revue passieren zu lassen und noch einmal aufzuarbeiten - ordentlich gefaulenzt.
So richtig.
Gechillt - wie man heute sagt.
Da war auch der Griff zum Läppi schon zu anstrengend. Puh.

Aber das wird jetzt wieder.
Bestimmt habe ich baaaald das eine oder andere zu berichten oder mich auszulassen. ;)

Bis denne also

Eure Meise

Kommentare:

Frau Vau hat gesagt…

Dann viel Spaß in der Schule :-)

mkh hat gesagt…

We don't need no education, we don't need no thought control ... ;-)

Meise hat gesagt…

@Frau Vau:
Jupp, danke.
Nicht nur mir geht's so, eine knapp 50jährige Mitstreiterin hat mir bescheinigt, dass sie sich genauso fühlt: als Schülerin.

@mkh:
Thought control nein danke. Education aber doch, ja.