Donnerstag, 11. April 2013

Untersuchungs-Hopping

Vor knapp einem Monat war ich noch mal zur Schilddrüsenuntersuchung, es sollte geklärt werden, ob sich irgendwas in meiner Schilddrüse verändert, vorzugsweise verbessert hatte, nachdem dort im letzten Jahr kleine "Schatten" gesehen worden waren, später benannt als Knötchen, die eben nicht wachsen sollten, bzw. am liebsten schrumpfen sollten.
Neben der Ultraschalluntersuchung war auch eine Blutabnahme vonnöten, die jedoch nicht unbedingt glorreich durchgeführt wurde:
in der rechten Armbeuge fand die Arzthelferin keine Ader, in der linken wurde herumgestochert und nichts kam, auch nicht mit Unterdruck im Röhrchen (wo keine Ader, da kein Blut), dann wurde am linken Handgelenk versucht und es wurde getroffen. Nein, keine Ader, dafür ein Nerv. Holla, im Körper gibt's Strom, ich schwöre es!
Die rechte Hand gab dann zum Schluss etwas Blut, gottseidank.

Aber seit der Nerv getroffen wurde habe ich Schwierigkeiten mit meiner linken Hand, vor allem mit Daumen und Zeigefinger, beide sind taub und manchmal, bei großer Beanspruchung, z. B. langem Schreiben auf der Computertastatur, habe ich richtig Schmerzen.
Letzte Woche war ich bei meiner Hausärztin, weil es nach drei Wochen immer noch nicht besser wurde, diese überwies mich zum Neurologen, wo ich heute war.
Bei ihm berichtete ich noch von den tauben Fingerkuppen der linken Hand, die mich auch stören, woraufhin er besorgt wirkte. Zeigefinger und Daumen konnten mit dem verärgerten Nerv erklärt werden, die tauben Fingerspitzen der restlichen Finger jedoch nicht, das sei klar definiert.
Er sagte, das könne durchaus etwas mit der Schilddrüse zu tun haben, auf Zucker sei auch mal zu prüfen und die Nierenwerte müsse er auch haben.
Nächste Woche also der nächste Termin zur gründlichen Untersuchung. Nüchtern. Ich solle Zeit und Geduld mitbringen, es könne länger dauern.
*seufz*
Zunächst darf ich aber Tabletten nehmen, die sich um den genervten Nerv kümmern.
Das andere wird sich zeigen...

Kommentare:

Frau Vau hat gesagt…

Gute Besserung! Und ein schönes Wochenende..

Falcon hat gesagt…

Aua - da waren ja echte Fachleute am Werk.
Nimm die Geschichte ernst und geh im Zweifelsfall auch nochmal zu einem anderen Spezialisten. Und das brauchst Du dann auch nicht mit "Jammerlappen" zu taggen...

Meise hat gesagt…

@Frau Vau:
Vielen Dank. :)

@Falcon:
Jo, och, der Jammerlappen ist schon okay. Sonst geht's mir ja gut. Und im Grunde jammere ich ja darüber, dass mir die bevorstehenden Untersuchungen und Termine bevorstehen. Meh.
Trotzdem nehm ich die Geschichte ernst, sonst wäre ich ja erst gar nicht zum Neurologen gegangen. ;)

mkh hat gesagt…

Hoffe, es ist mittlerweile schon besser geworden! Wünsche dir gute Besserung.

Meise hat gesagt…

Ich danke dir, du Lieber.
Es hat sich bisher nichts getan, aber ich schone mich auf Teufel komm raus. ;)