Sonntag, 1. April 2012

Drama

Da schreibe ich heute fleißig an einem Auftrag für meinen Nebenjob, als es direkt neben mir, trotz Ohrstöpsel im Ohr gut hörbar, ans Fenster bumpert.
Ich wohne im ersten Stock. Da bumpert mal nicht so schnell was gegen das Fenster. Also zumindest kein Besucher, der mal eben anklopft.
Neugierig wie ich bin, ziehe ich die Gardine* beiseite. Man will ja wissen, was da vor dem eigenen Fenster los ist. Ist es vielleicht der Nachbar, der das Tennisball-Werfen für sich entdeckt hat?

Nein.
Es ist eine Kohlmeise, die offensichtlich mit voller Wucht gegen mein Fenster geflogen ist und nun sichtbar beeinträchtigt auf der Fensterbank hockt. Sie hüpft nicht weg, als ich mit der Nase nah an die Scheibe gehe, um sie in Augenschein zu nehmen.
Tatsächlich, sie hält den Kopf etwas schräg. Bestimmt ist sie vor das Fenster geflogen.
Aber wie kann das sein? Das hätte sie doch sehen müssen! Es waren doch Vorhänge vor. Es sah doch nicht so aus, als ob man hätte durchfliegen können.
Oder lag es vielleicht daran, dass sie auf der Flucht vor den in der Nähe nistenden Falken nicht nach vorne geschaut hat?
Wie auch immer, sie wird es mir nicht erzählen können.
Ich habe jedenfalls das Fenster geöffnet. Ich konnte sie doch nicht einfach so da sitzen lassen, oder?
Jetzt sitzt sie im "Krankenkäfig" meiner Wellis auf dessen mit Küchentüchern ausgepolsterten Boden und hält das Köpfchen schräg.
Meine Wellis gucken auch schräg.
Zurzeit ist schon ein anderer Sittich im Extra-Käfig zur Pflege für eine Woche da, an dessen aufgeregtes Piepen sie sich schon gewöhnen mussten, und jetzt auch noch eine Meise.

Oh Mann, ich weiß gar nicht, was ich tun soll.
Der Tierarzt hat sonntags ja nu auch nicht offen.
Der arme Flatterer tut mir so leid!

Und fressen muss sie auch was!
Da muss ich wohl mal nach unten in den Gemeinschaftsgarten gehen und schauen, ob ich ein paar Insekten für das Meislein aufklauben kann...


----------------------------
*(Ja, die Gardine ist zugezogen, denn ich will ja an meinem Nebenjob-Arbeitsplatz den Bildschirm erkennen können.)

Kommentare:

Falcon hat gesagt…

Jetzt mal nicht immer auf die bösen Falken schimpfen. Die würden doch niemals einer Meise etwas zuleide tun können!

Meise hat gesagt…

Bestimmppppt.