Mittwoch, 21. Dezember 2011

alles auf Anfang

Die Nacht war merkwürdig. Ich scheine im Schlaf oder im Halbschlaf viel gegrübelt zu haben. Ich erwarte nämlich, dass heute entweder nichts passiert, gar nichts, dass ich darauf warten werde und ein bestimmter Jemand gruß- und wortlos in den Urlaub verschwinden wird oder dass es heute richtig krachen wird zwischen uns.
Eigentlich wollte ich zum Abschluss noch mal ein klärendes Gespräch herbeiführen.
Die letzten zwei Wochen haben mich aber so weit gebracht, dass mir nicht mehr daran gelegen ist, ich mit der Sache für mich abgeschlossen habe.
Von seiner Seite könnte aber noch was kommen, denn er hat gestern von oberer Stelle ein paar Worte gesagt bekommen.
Also bekomme ich vielleicht heute noch einen reingewürgt. So zum Abschluss. Was mich nicht wirklich berührt, die Abwehr mich aber vermutlich Kraft kosten wird.
Die neue Kollegin hat er jedenfalls schon gebrieft, dass, egal, was ich sagen sollte, natürlich alles gelogen ist.
Was soll er auch anderes sagen. Sie kann nicht wissen, was im Vorfeld gelaufen ist, sie sieht nur die jetzige, eisige Stimmung. Falls sie bei mir nachhaken sollte, steht da eben Wort gegen Wort.
Wie auch immer, ich will nur durch den heutigen Tag. Und diesen Menschen endlich hinter mir lassen.
Ab Januar, was jetzt schon weniger als in zwei Wochen ist, ist alles neu, alles auf Anfang.

Kommentare:

Frau Vau hat gesagt…

Ich schicke Dir viel Kraft für diesen Tag!!

Georg hat gesagt…

:-)

Träger des Lichts hat gesagt…

Ich fühle mit. Ich hatte das vor Jahren auch mal. Ein gutes Arbeitsklima ist immens wichtig, verbringt man doch bis zur Rente die meiste Wachzeit auf der Arbeit. Auch von mir daher viel Kraft.

Ismiwurszt hat gesagt…

Allet wird gut! Den Tach haste ja nu schon fast gepackt. Un ich hoffe, dass er für Dich gut verlaufen is.
Hömma, ich mache fast datt gleiche eben auch mit un weiß, wie Du Dich fühlst.
Geteiltes Leid? Jedenfalls wünsch ich uns, dass im Neuen Jahr allet besser wird. Hamwer uns verdient!
*Drück*.

Meise hat gesagt…

@Frau Vau:
Danke. Ist angekommen! :) Alles ist gut gegangen.

@Georg:
:)

@Lichtträger:
Also haben Sie es für sich anscheinend gut gelöst. Das ist gut. Ich hoffe auch, dass der neue Job mir gut tut.

@Frau Ismi:
Wir machen das, nicht wahr? Das wird schon. *drückzurück* ;)