Montag, 25. Juli 2011

Paradox

Warum ist man oft morgens, wenn man aufstehen soll, müder als abends, wenn man zu Bett gehen soll(te)?

Jetzt mal ohne Erklärungen mit "Serotoninspiegel", "Schlaf-Wach-Phase" und "Bio-Rhythmus" - es ist doch echt blöd, dass man sich dann wie erschlagen fühlt, wenn man raus muss. - Ich habe heute übrigens verschlafen. Egal. Ich habe gottseidank flexible Arbeitszeit.

Kommentare:

Georg hat gesagt…

ich bin auch froh das ich später anfangen muss.
Leider soll ich auch länger arbeiten...

Träger des Lichts hat gesagt…

Ich bin heute Morgen gleich müde wie gestern Abend. Neun Stunden Herr der Ringe an einem regnerischen Sonntag inkl. der Einnahme aller Tagesmalzeiten auf der Liegecouch helfen wie Wunder ...

Meise hat gesagt…

@Georg:
Doof das. :(

@Lichtträger:
Sie sind aber auch ein Fuchs! ^^

Träger des Lichts hat gesagt…

Einfach künftig gleich mich fragen. Ich helfe gern ;-)