Samstag, 29. Januar 2011

gnaa

Ich hasse es, wenn T-Shirts mit jedem Waschen irgendwie immer kürzer, dafür aber breiter werden.
Ich hab da so eines. Es trägt sich dank des Stoffes sehr angenehm. Aber es geht immer mehr in Richtung bauchfrei und schlabberig weit. Gemein.

Kommentare:

Citara hat gesagt…

Immerhin für den Heimbedarf reichts noch, wenn es sich weiter transformiert *lach*

Bär-Bellinda hat gesagt…

Nach dem Waschen erst aufgerollt und dann in die Richtung gezerrt, so lange die Kräfte reichen. Anschließend auf die Leine. Manche Stücke geben dann nach und gehen in die anziehbare Form.

An Klügere, die da nachgeben, mag ich gar nicht denken...

Schönen Sonntag dir :-)

Meise hat gesagt…

@citara:
Ja, als Schlaf-T-Shirt geht sowas immer noch, aber sonst? Hmpft.

@Bär-Bellinda:
Ich zerre und ziehe ja immer schon nach dem Waschen. Aber irgendwie will's nicht so wie ich will. :(