Sonntag, 30. Januar 2011

von unterwegs


Da draußen herrschte übrigens Völkerwanderung!! Nunja. Kein Wunder, wenn doch mal die Sonne so schön scheint. ;)

Zitateraten (10)


Letztens habe ich diesen Film in leider verstümmelter Form gesehen. Was soll das? Im Fernsehen kenn ich den Grund: wegen der frühen Sendezeit (Jugendschutz) müssen fiese Szenen raus. Aber auf DVD? Das ist echt bekloppt! Das läuft für mich schon fast unter Betrug. Wenigstens war die DVD nur ausgeliehen.
„Ne schöne Nacht zum Spazierengehen, hä?“
„Schöne Nacht zum Spazierengehen.“
„Wohl dein Waschtag morgen, Alter! Schon alles in der Reinigung, richtig?“
„Alles in der Reinigung. Richtig.“
„Ist ja echt ätzend, der Typ. Möcht mal wissen, wo der herkommt.“
„Deine Sachen. Gib sie mir. Sofort.“
-----------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.
 

Samstag, 29. Januar 2011

gnaa

Ich hasse es, wenn T-Shirts mit jedem Waschen irgendwie immer kürzer, dafür aber breiter werden.
Ich hab da so eines. Es trägt sich dank des Stoffes sehr angenehm. Aber es geht immer mehr in Richtung bauchfrei und schlabberig weit. Gemein.

nachgedacht

Eine Freundin sagte die Tage leicht vorwurfsvoll zu mir, als wir uns zufällig trafen, dass es doch mal schön wäre, wenn wir mal wieder was unternehmen könnten.Recht hat sie, denn das letzte Mal, dass wir uns mal verabredet hatten, war noch vor Weihnachten.
Auch andere Freunde habe ich in letzter Zeit mächtig vernachlässigt. Nichtmal angerufen habe ich.

Ich versuche zurzeit, einiges mit mir selbst auszumachen.
Ich fühle mich ungeordnet und auf dem Sprung.
Ich will etwas Wichtiges ändern, weiß aber noch nicht, auf welche Weise.
Ich versuche, mich selbst irgendwo zu finden, ich suche etwas, wo ich hin will.
Ich suche das Ziel. Ich kenne es noch nicht.
Noch nicht.

Mein Problem dabei ist aber, dass ich dabei zu viel herumhocke. Und die Zeit verstreichen lasse.
Ich lasse mich davon lähmen.
Wie kann man so sein Ziel finden, hm?

Also.
Ansage an mich und wohl auch Karl-Erwin:
Alles ein wenig mobiler angehen, Bewegung hineinbringen, mich anderen Einflüssen aussetzen, dann kommen vielleicht auch die rettenden Ideen, der Weg zum Ziel in Sicht...

Und wenn nicht, dann hab ich die Zeit wenigstens besser und schöner verbracht. ;)

Freitag, 28. Januar 2011

Zitateraten (9)

Tja. Ob ihr den Film anhand dieses Zitats raten werdet... Mal sehen. ;)
„Du wirst doch hier im Wagen nicht rauchen!“
„Doch. Ich rauche. Hähä. Was ist, stört’s dich? Wenn’s dich stört, mach ich sie aus.“
„Ja, es stört mich.“
„Wirklich?“
„Ja!“ (hustet)
„Ich mach’s Fenster auf. Bist du dann zufrieden?“
---------------------------------------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet
.

Donnerstag, 27. Januar 2011

Gelesen

"Das Schweigen des Mönchs"
von William Brodrick

Ich möchte gar nicht groß was darüber schreiben, nur ein Zitat daraus bringen und sagen, dass das Buch für mich unvermutet gefühlvoll und poetisch ist, mit vielen kleinen (und vielleicht auch großen) versteckten Wahrheiten.

Das Zitat:
"Menschen können sich und allen, die ihnen nahe kommen, wehtun, nur weil sie sich nicht erlauben wollen oder können, eine Botschaft zu hören, die Liebe über das Gesetz stellt, das sie verurteilt hat. Es ist eine Art von Integrität, die letztlich ihr Leben untergräbt."

Chimäre?

Ich fing mit einem Skorpion an, aber irgendwie wurde vorne ein Krebs oder Hummer draus. Tja. Aber so läuft's ja häufig bei meinen Krakelbildern. :D
(Ich war übrigens zu faul, den Scanner anzuschließen und hab's nur fotografiert. Ähem.)

Dienstag, 25. Januar 2011

heute morgen - mal wieder

Wecker klingelt.
Boah, bei dem Lärm kann ja keiner schlafen!
Ausmachen.
Weiterschlafen.
Später:
Hmmm, was für ein Tag ist heute eigentlich?
Ach, bestimmt Wochenende. Hab so ein Ich-muss-nicht-aufstehen-Gefühl.
Weiterschlafen.
Später:
Huch. AUFSTEHEN!!!! SPÄT DRAN!

Zitateraten (8)

Ich war mir zunächst nicht sicher, aber der Schauspieler, der der Protagonist und Erzählende dieses Films ist, hat in der Tat in "Das fliegende Auge" mitgespielt. Klar, auch da hat er den Fiesen gespielt.
"Warum machst du denn sowas?"
"Weil er sich nicht zu benehmen weiß. Weil er keine Manieren und keinen blassen Schimmer hat, wie man sich beträgt, oh mein Bruder!"
"Ich will nicht, dass du sowas mit mir machst! Und dein Bruder will ich jetzt überhaupt nicht mehr sein!"
"Pass er auf! Pass er gut auf, oh Dim, falls am Leben zu bleiben ihm gelegen ist!"
---------------------------------------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet
.

Sonntag, 23. Januar 2011

im Kopf

Bei Regen mit dem Fahrrad zur Packstation zu fahren, um erst dort zu merken, dass man die Packstations-Karte vergessen hat, ist schon ziemlich dämlich.
An der Packstation aber auf gut Glück eine achtstellige Nummer einzugeben, die mir so als erstes in den Sinn kam, und triumphierend festzustellen, dass es tatsächlich die richtige Nummer ist, das ist schon cool!

Samstag, 22. Januar 2011

gestrichen

Das Schlafzimmer zu streichen, während die Möbel noch darinnen sind, ist ein wenig umständlich.
Darum bin ich heute auch nicht fertig geworden: die letzte Ecke, in der zwei Schränke und eine Kommode sich noch drängen, die ist morgen dran. Macht nix.
Ich hab's mir ja auch nicht leicht gemacht und drei Farben gewählt, die abwechselnd gestrichen werden wollten.
Was nur blöd ist: Pinsel & Co müssen dann morgen noch einmal sauber gemacht werden.
Aber hier immerhin das Zwischenergebnis:

Donnerstag, 20. Januar 2011

mein Fazit

Ich habe mal wieder eines der „Dauerlauf“-Bücher von Dan Brown gelesen:
"Das verlorene Symbol".
Nach "Sakrileg" und "Illuminati" ist dies der dritte Band mit dem Symbolologen (jaja, zwei mal „lo“, was mich beim Lesen auch immer wieder stolpern ließ) Robert Langdon.
Wie bei den anderen beiden Büchern bin ich auch dieses mal mit Langdon durch die sich überschlagenden Geschehnisse gehastet und gehetzt, habe einiges über Architektur, Kunst, Wissenschaften, Geschichte und natürlich Symbole erfahren dürfen – um es eigentlich sofort wieder zu vergessen.
Ein Fremdwort ist immerhin hängen geblieben: Apotheose. Ach ja, und die Noetik.
Ich musste dieses Buch – wie Sakrileg und Illuminati auch – kaum, dass ich es begonnen hatte, zügig durchlesen, weil ich einfach mitmusste mit dem Professor, der wieder Dank seines Wissens und seiner Kombinationsgabe die ausgefeiltesten Rätsel zu lösen vermag.
Was mir aber auch hier wieder passiert ist: einmal gelesen, macht das Buch sich für mich uninteressant.
Ich habe "Sakrileg" ein oder zwei Jahre, nachdem ich es erstmals gelesen hatte, erneut aus dem Regal genommen, um noch einmal die spannende Hetzjagd durchzumachen, und habe es bereits nach zwanzig, dreißig Seiten wieder zugeklappt. Ich kann Dan Browns Bücher einfach kein zweites Mal lesen.
Nichtmal das Hörbuch von „Das verlorene Symbol“ mag ich hören. Ich habe es zwar angefangen, habe aber schon bei der zweiten CD Widerwillen entwickelt. Und das, obwohl ich bei anderen Büchern gar wochenlang die CDs rauf und runter hören kann, ohne der Geschichten müde zu werden.
Dan Browns Bücher sind für mich „einmalige“ Kost.
Darum sind sie auch zukünftig für mich nur noch Ausleihware aus der Bibliothek und nicht mehr für mein eigenes Regal bestimmt.
Schade eigentlich.

Mittwoch, 19. Januar 2011

Zitateraten (7)

Ein Kultfilm, den ich auch irgendwann als DVD mein Eigen nennen werde. Es gibt ihn übrigens in mehreren Versionen - die Originalversion, den "Director's Cut" und den "Final Cut".
„Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor. All diese Momente werden verloren sein in der Zeit, so wie Tränen im Regen. – Zeit zu sterben.“


---------------------------------------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet
.

Montag, 17. Januar 2011

feierabends

Das Telefon klingelt.
Ich schaue auf das Display: es wird keine Rufnummer angezeigt.
Hm. Naja, ich geh trotzdem mal ran. (Mach ich sonst nicht, lasse in solch einem Fall erstmal den AB "drangehen", um mitzuhören, ob jemand draufspricht.)
"Ja?" (Ich melde mich NIE mit Namen. Wer anruft, sollte eigentlich wissen, welche Nummer er gewählt hat.)
"Spreche ich mit Frau Meise?"
Eine Frau. Und anscheinend ein Verkaufsgespräch. Mist. Auflegen?
"Ja." Die Antwort kommt schneller als mein innerer Entscheid.
"Mein Name ist Meyer (Müller, Schmitz) Herzlichen Glückwunsch! Sie haben gewonnen!"
Mist. SO ein Anruf also.
"Sie haben einen Kosmetik-Gutschein im Wert von einhundert Euro gewonnen!"
Auch das noch. Und sie sagt nichtmal von wem.
"Wohin darf ich Ihnen den Gutschein schicken und welchen möchten Sie haben: für Damen- oder für Herrenkosmetik?"
"Keinen."
"Wie - keinen?"
"Ich will keinen!"
"Aber Sie haben doch gewonnen!"
"Na und?"
"Warum möchten Sie den Gutschein denn nicht?"
"Das kann Ihnen doch eigentlich egal sein."
"Aber ich würde es gerne wissen."
Ich hole Luft.
"Ich habe an keinem Wettbewerb teilgenommen, wo ich sowas gewinnen könnte und Sie rufen hier einfach an, es wird keine Nummer angezeigt..."
Da legt sie doch glatt auf.
Dä.
Geht doch.

Sonntag, 16. Januar 2011

Zitateraten (6)


 Und hier kommt das nächste Zitat:   ;)
"Ich fürchte weder Tod noch Schmerz."
"Was fürchtet Ihr dann, Herrin?"
"Einen Käfig - hinter Gittern zu bleiben, bis Gewohnheit und hohes Alter sich damit abfinden und alle Aussichten, große Taten zu vollbringen, unwiderruflich dahin sind."

---------------------------------------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet
.

Donnerstag, 13. Januar 2011

mag ich heute


The White Stripes - Seven Nation Army

Beschluss

Boah.
Jetzt hocke ich quasi seit 14 Tagen nur zuhause rum.
Gut, ich war zwischendurch auch mal zwei Tage arbeiten und bei der Ärztin und auch mal einkaufen zwischendurch. Aber sonst?
Hauptsächlich im Bett oder auf'm Sofa.
Ich muss am Wochenende dringend mal raus.

Orni... dingens

Scharlodde hat nach Monaten endlich die Röhre auf dem Käfig für sich entdeckt.
Luzifer jedoch muss "in die Röhre schauen".

War gar nicht so einfach, sie so zu erwischen! Kaum, dass ich meine puckelige Handykamera klar gemacht hatte, kroch sie ganz schnell wieder heraus und schaute mich solange an, bis ich das Handy wieder wegpackte. Da musste ich sie schon überraschen!

Scharlodde versucht, über Kopf durch die Gitterstäbe an einem nassen Salatblatt zu "baden".

Hier rechts das Salatblatt. Nun zwar viel besser erreichbar, aber uninteressant. Die Röhre lockt.
Endlich die eigentliche Badewanne (natürlich auch mit Salatblatt) entdeckt! Luzifer möchte auch, darf aber nur von außen knabbern.

Haaach, so ein morgendliches Bad ist doch was Feines!

"Endlich ist die Alte raus und ich kann auch mal...!"


Scharlodde versucht in einen Miniwürfelbecher zu kriechen. Komisch, passt irgendwie nicht.

Becher anheben und wieder fallenlassen... mehrmals. Hat ganz schön Kraft, die Kleine.

Er guckt zu, was sie so treibt.

"Das muss doch irgendwie gehen!"
Meine Fotos sind - wie immer - recht dürftig. Sorry dafür. Das wird sich auch bestimmt nicht bessern. ;)

Mittwoch, 12. Januar 2011

Hmna gut... - Zitateraten (5)

... quasi außer der Reihe ein kleines Zitat.
Es stammt aus einem Film.
Aaaber davor gab's schon das Buch!
Ob dieses Zitat aber genau so in dem Buch vorkommt, weiß ich nicht. Ich hab's zwar gelesen, aber das ist schon zu lange her. Und außerdem hab ich's nur bis zur Hälfte gelesen. An einer Stelle konnte ich nicht weiterlesen, ich wusste, was kommen würde und das hat mich abgeschreckt.
Eigentlich könnt ich's ja nochmal in der Bibliothek ausleihen und nen zweiten Versuch starten...
„Wie friedlich wäre doch das Leben ohne die Liebe. Wie sicher. Wie ruhig wäre es. Und wie öde.“
Wenn ihr es bis morgen nicht erratet, bekommt ihr einen zweiten Hinweis.
Also ich wüsste es nicht.


---------------------------------------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre". :D
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

vom Regen in die Traufe

Tja. Nachdem ich zwei Tage wieder arbeiten war, bin ich heute morgen erneut zur Ärztin gegangen. Ich hatte den bösen Verdacht, dass sich nach dem Husten der ganze Kram irgendwo ganz unten in der Lunge gesammelt hat, um dort ein bisschen vor sich hin zu gären. Das Rasseln in der Lunge war zwar jetzt weg, aber mir tut's weiterhin links unter den Rippen weh.
Nach Blutabnahme, Abhören und Ultraschall kam heute aber ganz was anderes raus:
der Zwölffingerdarm ist entzündet.
Aspirin und Co könnten Schuld sein.
Jetzt bin ich wieder bis Ende der Woche krankgeschrieben.

In der Apotheke konnte ich übrigens dem hier nicht widerstehen. Ich bin einfach ein Spielkind...
Oder ich kuschel einfach gerne.

Dienstag, 11. Januar 2011

Zitateraten (4)

Ich bin gespannt, ob ihr das erratet:
„Ich genieße diese seltsam schönen Momente der Ruhe vor dem Sturm. Das erinnert mich immer an Beethoven. Kannst du es hören? Das ist so, als ob du den Kopf ins Gras legst, du kannst es wachsen hören. Du kannst die Insekten hören. Magst du Beethoven?“
„Kann ich wirklich nicht sagen.“
„Ich spiel dir mal was vor.“  (lädt sein Gewehr durch, schießt die Tür vor ihm auf)


---------------------------------------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre". :D
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Montag, 10. Januar 2011

Manchmal

bin ich mir selbst die größte Bremse.

abgestimmt

5 zu 1 für den Zufall.
Ihr - bzw. einige von euch - haben per Mausklick abgestimmt.
Was für mich heißt, dass ich Zettelchen ziehen werde, um die Termine für die Filmzitatposts festzulegen. Dabei werde ich aber einen Mindestabstand von zwei Tagen einhalten, es kann also auch mal Sprünge von 8 Tagen geben.
Die nächsten vier Zitate habe ich bereits parat.
Viel Spaß ihr wackeren Ratefüchse! ;)

Sonntag, 9. Januar 2011

glückliches Verstaunung

Heute habe ich beim Rumzappen zwischen den Fernsehkanälen
- da ist ja mal wieder NIX, wo man länger hängen bleibt! -
bei 3Sat doch noch eine interessante Neuigkeit erfahren:
Ijon Tichy kommt wieder!*
Ab Februar werden 5 der alten Folgen wiederholt (warum eigentlich nicht alle 6 alten Folgen?),
und danach**,
was ich nie zu hoffen gewagt hatte, folgt eine neue Staffel!
Staffel 2 eben.

Wer im Handbuch dieses chaotischen Raumfahrers oder in seiner Kosmischen Enzyklopädie blättern möchte, schaue mal hier.
Zum 3Sat-Artikel, der auch die neue Seite vorstellt, wo man bald online per Augmented Reality quasi leibhaftig mit Ijon Tichy und der Analogen Halluzinelle interagieren kann, geht's hier.
Und zu den "Kosmischen Kollegen", den Darstellern und Machern der kleinen SF-Serie, geht's hier.

Ich bin gespannt!

-----------------------------------------------
*hier hatte ich schonmal einen "Aufruf" gestartet ;)
**danach kann ja irgendwie alles heißen, ich hoffe aber, dass nicht allzu viel Zeit dazwischen liegen wird.

Samstag, 8. Januar 2011

Zitateraten (3)

Zum Wochenende nochmal schnell ein Filmzitat:
„Okay, ihr Faulpelze, raus aus den Federn und nicht die warmen Schühchen vergessen! Es ist saukalt da draußen! - Es ist jeden Tag saukalt! Wo sind wir hier, in Miami Beach? Wohl kaum.“
---------------------------------------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre". :D
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Donnerstag, 6. Januar 2011

Mittwoch, 5. Januar 2011

Zitateraten (2)

Da mir grad danach ist, gleich das nächste Zitat.
In welchen Abständen die Zitate demnächst kommen werden, weiß ich noch nicht. Ich liebäugele mit einmal wöchentlich, bzw. damit's nicht immer der gleiche Tag und die gleiche Uhrzeit ist und damit alle möglichst die gleichen Chancen haben: alle 6 oder 8 Tage plus 1 Stunde.
In der rechten linken* Seitenleiste dürft ihr abstimmen.
*(edit: links ist doch mehr Platz)

Nochmal die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre". :D
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Und hier isses:
„Wenn man in einer anderen Zeit aufwacht, an einem anderen Ort, könnte man auch als anderer Mensch aufwachen. Wohin ich auch reise: Überall klitzekleines Leben. Portionierter Zucker, portionierte Kaffee-Sahne, eine Kleinstportion Butter, der Mikrowellen–Cordon Bleu–Bausatz... Shampoo-Conditioner–Fläschlein, einzelne Proben Mundwasser, winzige Seifenstücke. Die Leute, die ich auf jedem Flug kennen lerne, sind portionierte Freunde. Zwischen Start und Landung verbringen wir unsere gemeinsame Zeit. Und das war’s.“

Dienstag, 4. Januar 2011

Zitateraten 2011

So. Die Karten werden neu gemischt, alle stehen wieder auf Null, es geht von vorne los:
im Filmzitateraten!
Kurz die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre". :D
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Hier das erste Zitat für 2011:
Hinter jedem Kellerfenster einen guten Souffleur, wie im Theater, bereit eine schlagfertige Antwort einzuflüstern, das bräuchten schüchterne Menschen, um das letzte Wort zu haben: „Sie sind jedenfalls, soviel ich mitbekommen habe, kein Gemüse, denn selbst eine Artischocke hat ein Herz.“

Montag, 3. Januar 2011

Auf ein Neues

Hallo ihr Lieben,
willkommen im Jahr 2011.
Ich hoffe, ihr seid gut hinüber gekommen.
Ich selbst hab mich damit ein bisschen schwer getan, denn ich hab hauptsächlich geschnieft, geniest, gehustet und geschlafen. Weshalb ich auch um diese Zeit posten kann, denn ich bin heute zuhause geblieben statt zur Arbeit zu gehen. Ich fühl mich einfach... nunja... mies.
Meine Ärztin hat laut ihrer Webseite "zwischen den Feiertagen wie gewohnt geöffnet", was sich aber wohl nicht auf die Zeit nach Neujahr bezieht (ist ja auch nicht dazwischen sondern danach), weshalb bei Anruf nur der AB anspringt. Tja. Krankmeldung ohne Attest heißt das dann erstmal.

Aber nun zur Sache:
Im jetzt zurückliegenden Jahr haben hier einige von euch beim Zitateraten mitgemacht und zwei teilen sich den ersten Platz:
Georg und der Herr der Kühe.

Beide sind damit einverstanden, sich den Preis zu teilen, ansonsten hätte ich ein Stech-Zitat zwischen den beiden gemacht. (Passend wäre ein Zitat aus einem Mantel und Degen-Film gewesen - hihi.)
Der Preis wird also geteilt.
Die Sieger müssen sich auf eine Mail von mir gefasst machen! ;)

Auf Wunsch werde ich auch weiterhin ab und zu mit Zitaten um mich werfen, die ihr dann erraten dürft, nur dass es dafür dann keinen Preis gibt. Aber eine Rangliste in der rechten Seitenleiste wird's weiterhin geben - zum Ansporn quasi. ;) Vermutlich werde ich auch mal Zitate aus Serien dazwischenmischen, dabei aber natürlich Hinweise geben.
So. Das erste Zitat in diesem Jahr gibt's morgen.
Auf ein Neues!