Donnerstag, 29. Dezember 2011

Zitateraten 2011

Es steht fest:
Die Siegerin beim Zitateraten 2011 ist
Frau Vau.

Herzlichen Glückwunsch!! :)

Und hier das Ranking:

Danke an euch, dass ihr alle mitgemacht habt. Es hat Spaß gemacht.
Zum Abschluss für euch die Frage:

Was ist für euch das ultimative Filmzitat? 
(überhaupt, ever)

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Zitateraten (70)

So, ihr Lieben,
dies wird das letzte Zitat für dieses Jahr sein. Ich hätte nicht gedacht, dass es uns das Jahr hindurch dermaßen beschäftigen würde, jedenfalls hoffe ich, dass ihr auch solchen Spaß daran hattet, die Zitate zu erraten, wie ich, sie herauszusuchen.
Dieses Zitat stammt aus einer Serie, das bei uns im Fernsehen natürlich auf deutsch lief. Es ist eines meiner liebsten Zitate daraus, neben "Das sind nicht die Droiden, die ihr sucht." (gaaanz woanders her, als ihr denkt), und ich gebe es hier in Englisch wieder, dem Original, weil ich den trockenen Klang so mag. Die Synchronisierung ins Deutsche ist aber echt gelungen, keine Frage.
"... I can make one phone call and your career is toast."
"That's impressive. The best I can get with one call is a pizza."
---------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Sonntag, 25. Dezember 2011

Zitateraten (69)

Eigentlich wollte ich aus einem bestimmten Film ein Zitat bringen, leider kam ich überhaupt nicht an den Film heran. Seit Mittwoch habe ich gegrübelt, aus welchem Film ich passend zu Weihnachten zitieren könnte und ständig spukte mir diese Melodie durch den Kopf und wollte sie anstatt eines Zitats bringen - aus dem Film hatte ich aber bereits ein Zitat gebracht, das schied also aus. (Nebenbei - ohne Punktevergabe: welcher Film ist gemeint?) ;)
Heute endlich sprang mich ein anderer Film an.
Ich fand ihn damals, als ich den ersten Ausschnitt sah, eher merkwürdig, dann interessant, dann total witzig. Es geht übrigens um eine viel und oft verfilmte Geschichte.
Hier das Zitat:
"... Bevor er sich zur Nachtruhe einschloss, durchsuchte er sämtliche Zimmer."
"Na, na, jetzt reicht's aber!"
"Wie bitte?"
"Woher willst du wissen, was S... gerade macht? Wir sind hier draußen und er ist da drinnen."
"Aber Rizzo, Geschichtenerzähler sind allwissend. Ich weiß alles!"
"Na, an Bescheidenheit gehen wir aber nicht zugrunde, Herr Neunmalklug!"
-------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Übrigens

Ich hoffe, ihr habt schon schön gefeiert und habt noch viele schöne Stunden vor euch. ;)

Liebe weihnachtliche Grüße von eurer Meise!

Film-Frevel

Ganz schlimm!
Ich habe vorhin in einen Film reingeschaltet, wo Bruce Willis nicht seine gewohnte Synchronstimme bekommen hat, sondern die Synchronstimme von Arnie.
Bäh. Das geht gar nicht!

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Mucke

Ich war letztes Wochenende übrigens in der Hauptstadt.
Im JWD haben ein paar nette Jungs ein klasse Konzert gegeben, das nicht erahnen ließ, dass es das erste seit langem war. Die Jungs sind echt abgegangen. Sie haben die Bude gerockt!
Das war ein toller Tag, eine tolle Nacht.
Jungs, ihr wart cool!
Und ihr habt mich echt total lieb aufgenommen. Danke schön, Braincap!

alles auf Anfang

Die Nacht war merkwürdig. Ich scheine im Schlaf oder im Halbschlaf viel gegrübelt zu haben. Ich erwarte nämlich, dass heute entweder nichts passiert, gar nichts, dass ich darauf warten werde und ein bestimmter Jemand gruß- und wortlos in den Urlaub verschwinden wird oder dass es heute richtig krachen wird zwischen uns.
Eigentlich wollte ich zum Abschluss noch mal ein klärendes Gespräch herbeiführen.
Die letzten zwei Wochen haben mich aber so weit gebracht, dass mir nicht mehr daran gelegen ist, ich mit der Sache für mich abgeschlossen habe.
Von seiner Seite könnte aber noch was kommen, denn er hat gestern von oberer Stelle ein paar Worte gesagt bekommen.
Also bekomme ich vielleicht heute noch einen reingewürgt. So zum Abschluss. Was mich nicht wirklich berührt, die Abwehr mich aber vermutlich Kraft kosten wird.
Die neue Kollegin hat er jedenfalls schon gebrieft, dass, egal, was ich sagen sollte, natürlich alles gelogen ist.
Was soll er auch anderes sagen. Sie kann nicht wissen, was im Vorfeld gelaufen ist, sie sieht nur die jetzige, eisige Stimmung. Falls sie bei mir nachhaken sollte, steht da eben Wort gegen Wort.
Wie auch immer, ich will nur durch den heutigen Tag. Und diesen Menschen endlich hinter mir lassen.
Ab Januar, was jetzt schon weniger als in zwei Wochen ist, ist alles neu, alles auf Anfang.

Freitag, 16. Dezember 2011

des Morgens im Dezember

Trippeln da Horden an Tauben über meine Fensterbank?
Huch. Nein. Geisterklauen klopfen an die Fensterscheibe.
Ach nee, es regnet bloß...
Bloß??
Uäch, ich muss doch gleich raus! Und dann da durch!
Hmpft.
Wo ist mein Regencape?

Mittwoch, 14. Dezember 2011

Zitateraten (68)

Ich wollte erst ein anderes Zitat aus dem Film bringen, aber jetzt nur hier dieses kurze.
Wenn ihr es nicht erraten solltet, reiche ich das zweite, deutlichere nach. ;)
"Oh, oh, Liebling! Dein Musterköfferchen!"

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

tanzend

Aus.

Ich habe mir gestern einen Abend angetan, der nicht hätte sein müssen.
Der Abend hat mir direkt Halsschmerzen eingebracht, die mich die ganze Nacht noch gewürgt haben.

Eine Wiederholung dieses Ereignisses droht am Freitag.
Ich bin sehr versucht, an der weihnachtlichen Zusammenkunft nicht teilzunehmen, obwohl ich meinen Anteil des Buffets schon bezahlt habe und sie dort in größerer Gruppe stattfinden wird als gestern, sich somit vielleicht auch gewisse Personen nicht in direkter Nähe zu mir befinden werden.
Aber ich kann diese Sprüche einfach nicht mehr hören.
Ich will sie vor allen Dingen in meiner Freizeit nicht hören müssen und die Gefahr besteht nun mal.
Nein, dass muss ich nicht haben.

Sonntag, 11. Dezember 2011

durchatmen

Boah.
Zwei Tage vor dem PC.
Ich habe jetzt viereckige Augen. Ehrlich jetzt.
Und ich bin nicht mal zufrieden mit dem, was ich mir da im Zuge eines Auftrages erschrieben habe, denn der Aufwand war hoch, der Stundenlohn dafür, letzten Endes, verdammt niedrig.
Aber ich bin froh, dass ich es hinter mir habe.
Die Woche kann kommen. Die kann nur leichter werden. Echt. Trotz allem.


Aber wahrscheinlich sehe ich es morgen wieder anders. :D

Mittwoch, 7. Dezember 2011

Der ewige Kampf

Im August habe ich meinem Rad ja einen Satz "unplattbare" Mäntel bzw. Decken verpasst.
Kurze Zeit darauf war schon der Hinterreifen platt.

Laut Hersteller bietet die tolle "Einlage aus hochelastischem Spezialkautschuk eingefahrenen Fremdkörpern, wie Scherben und Granulat dauerhaften Widerstand. Selbst eine eingefahrene Heftzwecke kann die Schutzschicht nicht durchstechen."
 
Heute hat es den Vorderreifen erwischt.
Spätabends, auf halber Strecke nach Hause.

Ich vermute jetzt mal ganz wüst, dass ich da wieder Opfer eines hämischen Attentates der Vereinigung der Autofahrer wurde, im ewigen Kampf der Motorisierten gegen die Rad-Strampler. Da hat sich bestimmt ein getarnter Autofahrer-Ninja seine Sporen verdient, indem er mich zum Fußgänger machen wollte.

Aber nicht mit mir! Haha! Nicht mir mir!

Zu Fuß muss ich morgen nämlich trotzdem nicht los, denn ich habe ja noch ein Ersatzrad im Keller.
HA!
Das war wohl nix, liebe Autofahrer!

Samstag, 3. Dezember 2011

Zitateraten (67)

Ein schöner, kleiner Film. Englisch im übrigen. Aber mit einem amerikanischen Nebendarsteller, der hier mal ein richtiges Ekel spielt.
"Zwei verstümmelte Leichen, Rosemarie. Wollen Sie mir nicht sagen, um wen es sich da handelt?"
"Um meinen Mann und um seine Geliebte. Die beiden wollten zusammen verschwinden."
"Da haben Sie sie lieber vorher getötet."
"Aber das hätte ich doch nicht untätig mitansehen können, oder?"

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Mittwoch, 30. November 2011

verhängnisvoll

Wenn man das, was jemand sagt, aufschreiben muss, und ebenjener nicht nur schwäbelt sondern auch noch ein Problem mit der Aussprache von S und Sch hat, möchte man am liebsten weglaufen. Ich sag es euch.

Sonntag, 27. November 2011

unterwegs

Ach, ach.
Gestern hatte ich mal wieder einen langen Tag mit der Bahn. Es war die Rückfahrt. Es ging nach Hause.
Die Fahrt sollte länger als sonst üblich dauern, denn ich hatte beim Buchen nicht richtig geguckt und für den Hauptteil der Strecke statt eines ICEs einen IC erwischt, was gleich mal eine Stunde an zusätzlicher Fahrtzeit ausmacht. Naja, ich hatte es ja nicht eilig. Ich hatte ja keinen Termin.
Aber leider war meine Fahrt nicht ganz so entspannt wie die Hinfahrt.


Auf meinem ersten Zwischenstopp in Bützow plante ich, auf die Toilette zu gehen. Es gibt dort ein formidables Toilettenhäuschen, das sich für 50 Cent öffnen sollte, das sich nach Benutzung auch komplett selbsttätig reinigt. Das ganze Häuschen - innen - alles! Eine tolle Erfindung! Ehrlich! Ich hatte schonmal das Vergnügen in Bützow. Das war wirklich in Ordnung. Darum war ich auch nicht in der Bimmelbahn, die mich dort absetzen sollte, auf die Toilette gegangen, weil ich dachte, Mensch, in Bützow, da gehst du wieder auf die Raumschiff-Enterprise-Toilette, die ist prima.
Dachte ich mir so.
Die Raumschiff-Enterprise-Toilette dachte aber nicht im Traum daran, sich für die eingeworfenen 50 Cent zu öffnen. Die sich normalerweise mit einem Zischen öffnenden (zumindest glaube ich, dass sie dies damals taten, kann aber auch sein, dass ich mir dies mit meinem Trekkie-Hirn dazugesponnen habe) seitlich aufgleitenden Türen blieben eisern geschlossen. Das Display zeigte mir fröhlich blinkend den einzuwerfenden Betrag an, aber nicht, dass ich diesen schon geleistet hätte. Und wenn ich mir den Münzschlitz so recht besah, konnte ich entdecken, dass sich schon so einige Münzen im Münzeinwurf tummelten und verkantet hatten. Hm. Störnummer anrufen, bringt auf die Schnelle auch nichts. Ich hatte zwar 45 Minuten Aufenthalt - in Bützow, du meine Güte, da gab's nur einen Kiosk und eben jene Raumschiff-Enterprise-Toilette -, aber dass da ein Geordi La Forge prompt herbeispazieren würde, um mir schnellen Zutritt zu verschaffen, daran konnte ich nicht so recht glauben.
Wobei mir ein Reginald Barclay ja reichen würde. Wär doch was.
Wenigstens Scotty? Wobei der ja erstmal behaupten würde, dass die Reparatur miiiindestens 4 Stunden dauert. Um es dann in zwei Minuten zu schaffen.

Wo war ich?

Ach ja, die Störnummer.
Nein, die habe ich nicht angerufen, obwohl es mir widerstrebte, den nächsten Blasengedrängten in die gleiche Falle laufen zu lassen.
Mein Handy-Akku hatte schon mehrmals protestiert, daher war mein Handy ausgeschaltet, um für den Notfall gerüstet zu sein. Ob der IC mir Strom-Nachschub in Gestalt einer vorhandenen Steckdose leisten würde, wusste ich nicht sicher, darum war ein Wiedereinschalten meines Handys für solch einen Anruf zu dem Zeitpunkt keine Option für mich.
Post-its hatte ich auch nicht zur Hand, nichtmal einen Edding (boah, Schleichwerbung). Letzteres wäre zudem Sachbeschädigung gewesen.
So stand ich also etwas unentspannt vor dem Toilettenhäuschen herum, erklärte englisch radebrechend zwei Russen, dass sie von einem Münzeinwurf besser absehen sollten, dafür bekämen sie keine Leistung, und schaute abwechselnd von einer der drei vorhandenen Bahnhofsuhren in Bützow zur nächsten.
Sie zeigten im übrigen drei verschiedene Uhrzeiten an. Von denen keine stimmte.
Auf dem schönen, neuen, blauen Zug-Abfahrts-Monitor stimmte sie, immerhin.

Was macht man, wenn man 45 Minuten Zeit hat und sich von seiner allmählich verstimmten Blase ablenken will?
Man nimmt sich am Kiosk zwei Kaffe-Umrühr-Holzstäbchen und versucht mittels dieser, aus dem Münzschlitz der Raumschiff-Enterprise-Bahnhofs-Toilette, seine eingeworfenen 50 Cent wieder herauszuholen. Was irgendwann gelang.
Aber eigentlich hegte ich schon irgendwie die Hoffnung, dass das verkantete Geld auch mal nach unten durchrutschen und sich die beiden Türen für mich doch noch öffnen würden...

Ich verrate euch, was meine erste Tat im (Uralt-)IC nach Koffer-auf-die-Kofferablage-Hieven (für eine kleine Meise mit drängender Blase auch kein leichtes Kunststück) und Jacke-Ausziehen war.
Nein. Das brauche ich nicht. Das wisst ihr bereits.

Natürlich kein Vergleich zur Raumschiff-Enterprise-Toilette!!
Dafür war aber die Tür zu öffnen.



Übrigens: dem Nächsten, der seinen dicken Koffer mitten in den Gang stellt, dass man eigentlich nur noch mit Hecksprung drüber kommt, neben sich den Sitzplatz aber nur mit dem schlappen Rucksack belegt, der kriegt von mir einen vor die Mappe! So!
Oder ich rufe Worf!
Ihr seid gewarnt da draußen!
Qapla'!

Dienstag, 22. November 2011

Zitateraten (66)

 Ein Kinderfilm. Oder eben für Mädels. ;)
"Hallo! Mein Name ist Inigo Montoya. Du hast meinen Vater getötet. Jetzt bist du des Todes."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Sonntag, 20. November 2011

wech

Ich bin übrigens gerade im Urlaub...

Aber diese Woche schneit trotzdem noch ein kleines Zitat hier ein, das schon mal als Vorwarnung. ;)

Samstag, 19. November 2011

Zitateraten (65)

Den Film würde ich mir zwar nicht als DVD kaufen, aber im Fernsehen fand ich ihn schon ganz lustig.
"Moment Harry, und ich soll hier rumhocken?
"Ja, hock ein bisschen."
"O.k., Kumpel, ich hock dann hier also."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Mittwoch, 16. November 2011

Zitateraten (64)

Ein Film, den ich mal zusammen in einer "Weiberrunde" im Kino geguckt habe, nach einem langen, langen Umzugstag. Er hatte aber die eine oder andere Schreckszene, die mich durchaus wieder hat wach machen können.
Anhand des Zitats würde ich den Film sicher nicht erraten.
Ich finde aber, dass es eine wichtige Szene in dem Film ist.

"Ich habe meinem Freund versprochen, dass ich heute Hallo sagen würde. - Hallo. - Hallo. - Bitte sag Hallo zu mir."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Sonntag, 13. November 2011

Lichtblick

Noch zwei Tage Arbeit, dann habe ich für den Rest des Monat frei!
Yeah!

Freitag, 11. November 2011

Zitateraten (63)

Zurzeit ein bisschen viel Zitategetümmel und sonst nichts, aber immerhin.
Demnächst bestimmt auch mal wieder was anderes.
Jetzt versucht euch erst mal hieran:
(kleiner Tipp: es hat nichts mit Sankt Martin zu tun) ;)
"Nutze dein Talent, um ihn zu retten. Tu ihm weh. Tu ihm weh und rette ihn damit. Es gibt keine andere Möglichkeit. Die Show muss weitergehen. Wir sind Geschöpfe der Unterwelt, wir können es uns nicht zu leisten zu lieben."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Mittwoch, 9. November 2011

Samstag, 5. November 2011

Zitateraten (62)

Ohne Hinweis.
"Der Kapitän hat sie aus dem Wasser gejagt!"

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Dienstag, 1. November 2011

Zitateraten (61)

Das ist diesmal aber bestimmt nicht so einfach.
Bei Bedarf reiche ich einen Tipp nach. ;)
"Selbst mit weit geöffneten Augen sehe ich nicht das Geringste."
---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Montag, 31. Oktober 2011

im Kreis

Seit Tagen grübele ich um eine Entscheidung und verzettele mich im Kampf zwischen Vor- und Nachteilen.
Soll ich eine schon gewählte Richtung verwerfen?
Soll ich etwas aufarbeiten, um etwas kämpfen, das ich längst hätte hinter mir lassen müssen, das ich aber auch hätte klären müssen?
Soll ich mich den neuen Herausforderungen stellen, vor denen ich mich fürchte, weil ich weiß, dass es dabei auch darauf ankommen wird, mich mit meinem größten Unvermögen, meinem blinden Fleck im Leben auseinanderzusetzen?
Ich muss bis Mittwoch eine Enscheidung getroffen haben und dann damit leben, mit allen Folgen, mit allen Änderungen für mich.
Und ich fühle mich im Moment in keinster Weise erwachsen, sondern kindlich hilflos. Ich möchte am liebsten an der Hand genommen und geführt werden, nicht selbst entscheiden müssen, wohin der Weg führen soll.
Ich schäme mich für mich selbst, dass mich das so verzweifelt, dass mich das so fertig macht, dass ich am liebsten nur wegrennen will, dass ich nicht wirklich klar denken kann, wo andere ganz klar wüssten, wie sie sich entscheiden würden...
Aber ich muss entscheiden. Ich muss mich entscheiden.

Freitag, 28. Oktober 2011

Zitateraten (60)

 Hier hat mal wieder ein deutscher Regisseur sehr amerikanisch gefilmt.
"Alle Welt versucht aus Washington rauszukommen. Wir sind die einzigen Schmocks, die versuchen reinzukommen."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Dienstag, 25. Oktober 2011

abgewendet

Die letzten Tage hatte ich Sorge, dass mir mein Novemberurlaub und damit mein Besuch bei meinem Bruder flöten geht.
Ich wurde zu einem Seminar eingeteilt, das mich schonmal auf den Job, den ich ab Januar antreten soll/darf/kann, vorbereiten soll.
Das Seminar fiel aber genau in diesen Urlaub und ich befürchtete, die würden darauf bestehen, dass ich meinen Urlaub verlege. Ich hatte aber schon mein Bahnticket gekauft und außerdem hat mein Bruder da Geburtstag, ich wollte das nicht verschieben!! Und ich will unbedingt nochmal eine Atempause haben, bevor ich den neuen Job antrete, den Urlaub habe ich mir dieses Jahr echt sowas von verdient!

Aber, wie der Titel schon verrät, ich konnte mit denen reden und ich darf mich frei entscheiden, ob ich das Seminar dieses Jahr schon mache (was die neuen Vorgesetzten natürlich sehr gerne gesehen hätten) oder eben erst nächstes Jahr.

Es wird nächstes Jahr.

Falls sich vorher nicht noch etwas ergibt, das alles wieder umwirft... ähem.

Sonntag, 23. Oktober 2011

nachgeschoben

Zu viel hin und her gedacht ist oft im Kreis gedacht.
Darum, ab an den Rhein, nochmal in die Abendsonne gucken!

Friedlich.
Na also.
Sich selbst bange machen ist schon Mist. Ehrlich jetzt.

Heute ist wieder so ein Tag

wo ich am liebsten ganz viel über den Haufen werfen möchte
wo ich mal wieder Angst vor der Zukunft habe
wo mir alles bedrohlich erscheint
wo mir nur der Gedanke an Freunde und Familie, die ja immer da sind, auch wenn sie jetzt gerade nicht anwesend sind, irgendwie Trost gibt

Samstag, 22. Oktober 2011

Zitateraten (59)

 Da bin ich aber gespannt, wer diesen Film (er)kennt.
"Es ist schon etwas her seit ich Physik hatte, aber ich denke doch, dass Sie nach einem solchen Aufprall mehr oder weniger zermatscht sein müssten."
"Nur die Lebenden fürchten den Tod. Tote wie ich machen sich nur um Verwesung Sorgen. Oder um Nekrophile."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

aufgegeben

Nach drei Tagen im Bett mit Wärmflasche und mehreren Decken und gestern vor Kälte schmerzender Hände habe ich heute aufgegeben:
die Heizung ist jetzt an!

Mittwoch, 19. Oktober 2011

Fernsehtipp

Ijon Tichy
ab 4. November
Angucken!

Zitateraten (58)

Manchmal sieht man zu Halloween oder Karneval Leute mit hiervon inspirierten Masken.
"Herzlichen Glückwunsch. Sie leben weiter. Die meisten Menschen sind so undankbar dafür, dass sie noch leben. Aber Sie nicht. Jetzt nicht mehr!"

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Dienstag, 18. Oktober 2011

schreckhaft

Wenn man beim Duschen, gesundheitlich angeschlagen, in der Duschwanne hockt, das heiße Wasser auf den schmerzenden Rücken prasseln lässt und dann beim Aufstehen so etwas wie eine Spinne den rechten Unterschenkel herauf"fliegen" sieht, diese kreischend und herzrasend vom Bein wieder herunterstrampelt, um dann, beim genaueren Blick darauf, festzustellen, dass es nur ein Haarbüschel war, der sich irgendwie irgendwo verfangen hatte und eben beim Aufrichten "Beine" bekommen hatte, dann ist das nicht nur ein Beweis dafür, dass man unter Myopie leidet, sondern auch unter einer Form der Arachnophobie und etwas lebhafter Phantasie.
Mir war richtig schlecht. Boah, war mir schlecht.

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Job

Ich habe den Bescheid.
Die erste Stelle, um die ich mich beworben habe, ist mir zugesprochen worden.
Die zweite wäre mir lieber gewesen. Aber bis sich dort etwas entscheidet, werden bestimmt noch drei, vier Wochen vergehen...
Nummer eins bedeutet weniger Geld als jetzt und schätzungsweise ein Jahr lang noch mal ein, zwei Tage die Woche die Schulbank drücken. Naja. Man gönnt sich ja sonst nix. Aber es bedeutet auch, mehr Chancen in Zukunft und vor allem weg von meinem jetzigen Job.

Es tut sich was.


P. S.: Man glaub gar nicht, wie gehässig lächelnd sich Kollegen darüber äußern können, dass man den bestehenden gegen einen Job eintauscht, der einem weniger Lohn einbringt. Tja. Das kann mich nur noch darin bestärken.

Dienstag, 11. Oktober 2011

sichtbar

nach dem Belastungs-EKG:

Mein Oberkörper sieht aus, als hätte mich ein Krake geknutscht.

Montag, 10. Oktober 2011

Zitateraten (57)

Kennt ihr! Behaupte ich.
1: "Wissen Sie, Mr. Tully, Sie sind ein überaus glückliches Individuum."
2: "Ich weiß."
1: "Sie haben am größten interdimensionalen Kreuzaufriss seit der Tunguska-Sprengung 1909 teilgenommen."
2: "War ein tolles Gefühl."
3: "Wir hätten gern eine Probe von Ihrem Gehirngewebe."
2: "Okay.
"

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Gesundheit im Großen und Ganzen

Nachdem ich Ende August während einer Fahrrad-Tour fast vom Fahrrad geplumpst wäre, weil meine Bronchien meinten, dichtmachen zu müssen, war ich danach zunächst bei meiner Hausärztin und dann bei einem Arzt für Lungenheilkunde.
Beide machten mit mir einen Lungenfunktionstest. Der erste bei meiner Hausärztin, mittels eines lustigen kleinen Geräts in handlicher Größe, besagte, dass ich eine ganz normale Lungenfunktion hätte. Der zweite beim Arzt für Lungenheilkunde, dieses Mal in einer geschlossenen Kabine und einem streng einzuhaltenden Prozedere, wann zu ein- und wann auszuatmen sei, sagte das Gleiche aus.
Meine Lungen sind völlig in Ordnung, die Sauerstoffsättigung 100 Prozent. Für die aufmuckenden Bronchien bekam ich zwei Inhalatoren, der eine soll die gereizten Bronchien wieder beruhigen, der andere, wenn wieder ein akuter Asthmaanfall stattfinden sollte, die Bronchien weiten.
Eben komme ich von einem bei meiner Hausärztin durchgeführten Belastungs-EKG zurück.
Alles normal.
Dä.
Da hab ich im Moment selbst nicht so ganz dran geglaubt. Und die junge Arzthelferin meinte, ich sei sogar ein Stückchen weiter gekommen als sie selbst.
Übrig bleibt der Verdacht, dass die Allergie schuld ist. Was heißt, dass ich diesen Winter wohl besser wieder mit einer Desensibilisierung, bzw. Hyposensibilisierung liebäugeln sollte.
Also auf die Spritzen freu ich mich jetzt nicht unbedingt...

Samstag, 8. Oktober 2011

Neulich

auf meinem AB:
"... und Sie haben einen Bargeldgewinn erziehlt, den Sie von der *knirsch-knurps* ...geld International geliefert bekommen. Um mit Ihrem Sachbearbeiter einen Liefertermin zu vereinbaren, drücken Sie bitte jetzt die Eins. ... Vielen Dank."

Ach. Da sollte ich vielleicht gleich mal vor meinem Haus einen ausreichend großen Parkplatz freihalten, damit der riesige Geldtransporter dort auch Platz zum Halten hat und nicht den ganzen Verkehr aufhält, während er mir schubkarrenweise das Geld in die Wohnung schafft...

Komisch, dass mal wieder der Firmenname von Störgeräuschen überlagert und die Anrufernummer unterdrückt war...

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Zitateraten (56)

Kurz aber wahr.
"Das Leben findet einen Weg."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

So.

Meine nächste Bewerbung ist unterwegs.

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Weisheit des Tages

Es ist gut, wenn man, in einem Gedankenteufelskreis gefangen, eben jene mal jemand anderem erläutert.
Da merkt man eigentlich ganz gut, wohin man argumentiert und was von den Möglichkeiten man eigentlich doch lieber hätte.

Montag, 3. Oktober 2011

Zitateraten (55)

Diesen Film gibt es schon sehr lange, aber ich habe ihn tatsächlich erst kürzlich zum ersten Mal gesehen. Aber ihr kennt bestimmt. ;)
"Schon gut, schon gut, ich entschuldige mich."
"Es tut dir wirklich leid?"
"Es tut mir wirklich, wirklich leid und ich entschuldige mich vorbehaltlos."
"Du nimmst es zurück?"
"Das tue ich. Ich biete einen kompletten und völligen Widerruf an. Den Beschuldigungen fehlte jegliche faktische Basis und somit hat es sich in keinster Weise um einen fairen Kommentar gehandelt und entsprang somit aus purer Bösartigkeit. Und aufs Tiefste bedaure ich das Unglück, welches meine Kommentare bei Ihnen verursacht haben könnten oder bei Ihrer Familie. Und hiermit versichere ich, dass ich niemals wieder einen derartigen Fehltritt begehen werde, weder jetzt noch in Zukunft."
"Okay."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Sonntag, 2. Oktober 2011

von unterwegs


Mein Liedgut heute:
Here comes the sun,
Summer in the city,
Hotel California,
Thank you,
Hymn, uvm. ;)

Euch allen morgen einen schönen 3. Oktober!

Donnerstag, 29. September 2011

Zitateraten (54)

Wollte ich schon länger bringen:
"Sohn der Verdammnis! Du Versucher! Antichrist!"
"Ich vermisse diese alten Kosenamen."
---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Mittwoch, 28. September 2011

kurzer Abriss

Tut mir leid, dass es in letzter Zeit so dermaßen zitatelastig ist. Die Muse (bzw. der Muserich) ist einfach woanders unterwegs und findet nicht bei mir zur Türe hinein.
Obwohl sich irgendwie viel anzubahnen scheint, gibt es gerade höchstens Bruchstücke zu berichten.

  • Beruflich werde ich nächste Woche in einer Sache bescheid wissen, nicht früher. Dafür meinte jemand, sie wüsste vielleicht etwas für mich, aber worum es geht, konnte ich noch nicht weiter mit ihr erörtern. Abwarten.
  • Nebenberuflich ist gerade Flaute und wegen der Ausgaben im letzten Monat ein wenig Ebbe in meiner Kasse. Man sollte nicht mit Geld rechnen, das noch nicht erarbeitet ist.
  • Familiär könnte in den nächsten Wochen eine Sorge, ein Problem gelöst werden. Hoffentlich.
  • Obwohl ich mich in den letzten Monaten gedanklich mit dem Thema Umziehen beschäftigt hatte, ist es im Moment kein Thema. Schauen wir mal, was sich noch ergibt.
  • Vereins- und schreibtechnisch konnte ich am Wochenende in der Mannschaftswertung eine Medaille ergattern. Ha. Schön, dass das mal wieder geklappt hat.
  • Sommer! Seit dem Wochenende genieße ich den nachgeschobenen Extra-Bonus-Sommer und habe die letzten drei Tage auch (fast) pünktlich Feierabend gemacht, um noch etwas davon zu haben.
  • Gesundheit. Jo. Wird schon. Hatte in letzter Zeit etwas mit meinen Bronchien zu kämpfen. Asthma-Verdacht. Aber wohl allergiebedingt. Obwohl ich dieses Jahr ja eigentlich so gut wie gar nicht allergiegeplagt war. Jedenfalls hilft das Pülverchen, das ich da täglich inhalieren muss.
    Damit kommen wir zu:
  • Sport... - Ja. Ich sag nur "Karl-Erwin". Ich hab ja seit Wochen gar nix mehr gemacht, kein Walken, kein Schwimmen, nix. Da muss ich unbedingt was tun, das geht so nicht.
  • Ich habe auch seit drei Wochen kein Buch mehr gelesen. Geht gar nicht!
So. Das wär's erstmal... Und jetzt: ab ins Bett.
Bis bald mal.
Eure Meise

Ironie ist...

wenn man ausgerechnet auf der Toilette für fünf Minuten mal auf- und durchatmen kann.

Samstag, 24. September 2011

Zitateraten (53)

Kult. Meistens um Silvester herum.
"Irgendetwas lag wohl in seiner Stimme was Adolf missfiel..."
---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Mittwoch, 21. September 2011

Zitateraten (52)

Ein Zitat aus einem Film, der in den Kritiken teilweise schlecht weg kam. Aber ich find ihn lustig.
"Wie ist dein Name?"
"Earl."
"Du siehst wie ein cleverer Junge aus, Earl. Siehst du dieses Gesicht? Dies ist das Gesicht einer Frau, die vor einem tiefen Abgrund steht, Earl."
"Ich weiß, meine Frau hat auch so’n Gesicht."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Dienstag, 20. September 2011

purer Neid

Ich höre lautes Plätschern von oben.
Entweder sind meine Nachbarn über mir beim spätabendlichen Spülen besonders emsig oder die haben tatsächlich eine Badewanne und lassen gerade ihr Badewasser ein...



Menno.
Sollten die wirklich...?

Ich hab nur ne Dusche!!!


Boah.

letztens im Todesstern...

Für die, die es noch nicht kennen sollten...

... und für mich, weil ich mir immer wieder einen darüber wegkichere...
(Wenn hier das Bild mit dem Ton mal nicht mitkommen sollte, klickt auf den YouTube-Button und seht es euch dort direkt an.)

Montag, 19. September 2011

Waaah

Heute mittag habe ich ein Vorstellungsgespräch.
Ich wär am liebsten im Bett liegen geblieben.
Ich bin nervös.
Draußen regnet's.
Ich muss mit dem Rad hin zum Vorstellungsgespräch.
Hoffentlich hört's bis heute mittag auf zu regnen.
Hoffentlich stellen die keine blöden Fragen oder gar Fangfragen.
Ich muss heute wegen des Vorstellungsgesprächs früh "Feierabend" machen, obwohl, das vermute ich jedenfalls, massig Arbeit erledigt werden muss.
Warum mache ich mir darüber eigentlich Gedanken?
Meine Klamotten, die ich zum Vorstellungsgespräch anziehen werde, liegen schon parat.
Ich find meine Haare im Moment furchtbar.
Außerdem habe ich Sodbrennen.
Die Chefin des "Ladens", wo ich mich beworben habe, hatte beim letzten Gespräch auf mich den Eindruck gemacht, als würde sie mich nicht gerne einstellen wollen.
Wie viele andere Bewerber es wohl gibt?
Warum mache ich mir darüber eigentlich Gedanken, was nützen mir diese Gedanken?
Ich bin nervös.
Ich muss los, zur Arbeit.
Will nicht.
Will wieder ins Bett.

...
Ach, das wird schon.
Ich muss los.

Sonntag, 18. September 2011

Tippen


Jerry Lewis - "Typewriter"

Donnerstag, 15. September 2011

Zitateraten (51)

Ein kurzes Zitat. Ich weiß nicht, ob ich es erkennen würde, darum zwei kleine Tipps:
1. Wenn ich "Wonderful World" von Sam Cooke höre, fällt mir dieser Film immer ein.
2. Viggo Mortensen hat hier in einer ganz kleinen Nebenrolle sein Filmdebüt.
"Sei vorsichtig unter diesen Engländern!"

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Dienstag, 13. September 2011

Gewebse

Beim abendlichen Nachhauseradeln erfreuen einen zu dieser Jahreszeit gerne quergespannte Spinnwebfäden, die man dann lustig und am allerliebsten mit dem Gesicht (sonst spürt man es ja auch nicht) nach und nach quasi aufsammeln kann. Ich möchte gar nicht wissen, wieviele kleine Spinnchen ich so schon hinter mir her gezogen habe.

Montag, 12. September 2011

Zitateraten (50)

Dieses Zitat stammt aus einem Schwarz-weiß-Streifen. Die Vorlage zum Drehbuch wurde von einem bekannten schweizerischen Schriftsteller geschrieben, der auch im gleichen Jahr den Kriminalroman dazu schrieb, allerdings mit gänzlich anderem Ende.
1: "Was sagen Sie zu Henzi? Der Mann hat sich in seinem ersten selbständigen Fall großartig bewährt."
2: "Ich möchte Sie nicht enttäuschen, Kommandant, aber ich glaube, der Hausierer wird heute noch sein Geständnis widerrufen."
1: "Möglich. Dann werden wir ihm eben noch einmal zureden."
3: (kommt herein) "Der Hausierer hat sich erhängt."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Sonntag, 11. September 2011

Geschnäbel




Ich musste heute allerdings erst das Licht im Zimmer einschalten, damit die beiden überhaupt mal rauskommen, denn ganz anders als gestern, wo schönstes Sommerwetter war, blieb es heute den ganzen Tag über eher düster.

Mittwoch, 7. September 2011

erschöpft

Ich bin gerade nach Hause gekommen. Und bin alle.
Die letzten zwei Monate und von denen vor allem die letzten drei Wochen zermürben mich doch allmählich.
Ich fühl mich hohläugig und ausgelaugt.

Ich muss nur noch zwei Tage durchstehen.
Denn danach habe ich eine Woche frei.

Yeah.
An mehr will ich im Moment gar nicht denken.

Mein Bett ruft...

Sonntag, 4. September 2011

Zitateraten (49)

Es ist schon wieder ein Sonntag, an dem ich euch zum Zitateraten aufrufe. Ich muss doch mal wieder einen anderen Tag nehmen...
"Wir sind überlegen, nicht überheblich."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Mittwoch, 31. August 2011

Bammel

Ich habe mich vorletzte Woche beworben, zwar bei meinem jetzigen Arbeitgeber aber dafür für einen komplett anderen Bereich.
Heute nun habe ich ein Gespräch mit einem Leiter eines wieder anderen Bereichs. Vielleicht könnte ich auch dort anfangen. Aber das ist noch völlig ungewiss. Ich hoffe es aber, denn obwohl es vom Arbeitsaufkommen und von der Art der Arbeit ähnlich ist, wäre ich in der Nähe von ganz lieben Personen und ich müsste auch nicht jeden Morgen so weit radeln. (Letzteres ist aber kein k.o.-Kriterium.)
Ich wäre aber ganz raus aus meinem Beruf.
Allerdings arbeite ich seit knapp zwei Jahren auch nicht mehr das, was ich gelernt habe, Handwerk ist für mich in diesem Betrieb sowieso passé.
Und ich will weg aus der Werkstatt. Wichtigster Punkt.
Und darum hab ich jetzt Bammel.
Denn ich will am liebsten, dass das Gespräch gleich das Ergebnis hat, dass die mich dort wollen. Dort.

Ich zieh mich jetzt noch um, dann mach ich mich gleich auf.
Und hoffe, dass ich etwas Konkretes zu hören bekomme.

Dienstag, 30. August 2011

bibbernd

Boah, is dat frisch.
Ich nehm mir heut ne Wärmflasche mit ins Bett.

Sonntag, 28. August 2011

Zitateraten (48)

Euch allen einen schönen Sonntag. Lasst es euch gut gehen. Feiert nach Möglichkeit.
Nebenbei düft ihr aber auch untenstehendes Zitat erraten. ;)
"Sir, sind Sie ein Komplize?"
"Nein, meine Berufsbezeichnung ist nur Lakai."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Dienstag, 23. August 2011

rätselhaft

Irgendwie fallen mir in letzter Zeit immer mehr Leute auf, die ihr Handy beim Telefonieren wie ein Walkie-Talkie vor den Mund halten - auch gerne mal zehn Zentimeter davon weg - und den Anrufer auf Lautsprecher schalten.

Ist das eine neue Mode?
Ist das cool?
Soll es den Kopf vor gefährlicher Strahlung bewahren?
Oder ist es gar, damit man als Unbeteiligter nun endlich beide Gesprächspartner hören kann?

Montag, 22. August 2011

Zitateraten (47)

Auf Wunsch. ;) Wer weiß woher es kommt?
"Das Schlimmste daran ist, dass er noch immer eine gewisse Macht über mich hat. Es interessiert mich, was er denkt."
"Tut mir leid, aber... Wie... wie kann so was nur... nur möglich sein? Der Kerl ist ein Trottel!"
"Naja, du hast leicht reden. Aber..."
"Nein, nein, nein, er ist ein Trottel. Das steht außer Frage, er ist ein Trottel."
"Aber..."
"Nein, ist er. Er ist ein Trottel! Er ist ein Trottel! Okay, ich seh das so: ich glaube, dass du in Wahrheit, dass du schreckliche Angst davor hast, Sally Michaels zu verlieren, weil du dich dann nicht mehr verstecken könntest und auf eigenen Füßen stehen müsstest. So."
"Wow. Das hatte ich jetzt gar nicht erwartet."
"Nein, klar. Ich bin erstaunlich einfühlend. Ich würd's bei mir selbst anwenden, aber ich habe keine Probleme. Und ich offenbare dir noch einen Einblick: ich finde, du bist viel zu talentiert und begnadet und ungewöhnlich, um dich von anderen am Starksein hindern zu lassen."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Mittwoch, 17. August 2011

Huii

Die letzte Woche war schon ziemlich heftig.
Zoff auf der Arbeit, familiär brennt's auch grad irgendwie, berufliche Änderungen wurden in Erwägung gezogen, das Angebot von Freunden in Sachen Umzug desgleichen.
Da geht eine kleine, emotional schon mal *husthust* dünnhäutige Meise auch mal sehr nah am Wasser spazieren.

Diese Woche geht's weiter.
Auf der Arbeit ist's dauerfies, die familiären Probleme werden auf die lange Bank geschoben, die berufliche Änderung ist weiterhin ungewiss, da eine Art Vor-Vorstellungsgespräch aufgrund von Krankheit (nicht meiner) ausfallen musste und mein Nebenjob hat mich gerade mächtig in den Krallen, das ist nämlich gerade recht viel.

Nunja.
Die Zerrung ist aber wieder fast weg. Solange ich nichts mit zwei Fingern anheben will. Aber das muss ja auch nicht sein.
Und mein Fahrrad schnurrt nur so nach all den Reparaturen. Schön, damit zu fahren. :)
Bald, bald ist die Radtour.

Dienstag, 16. August 2011

Zitateraten (46)

Und hier auch schon gleich das nächste Zitat:
"Sie hatte sich nur etwas verzogen. Jetzt geht sie hoffentlich besser."
'Meine Mutter wusste, dass Roux' Rückkehr nichts mit der albernen alten Tür zu tun hatte. Und ich wusste es auch.'

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Montag, 15. August 2011

Aua.

Hab mir eben den linken Unterarm gezerrt.
#*§!@$&°~!!!111

Sonntag, 14. August 2011

Zitateraten (45)

Das Zitat stammt aus einem 1982er Remake (USA/Großbritannien) eines deutschen UFA-Tonfilmes aus dem Jahr 1933.
Ich bin gespannt, ob jemand von euch es kennt.
Sie: "Das Bourgignon ist ein kleines bisschen zäh."
Kellner: "So wie Sie essen, sind vielleicht Ihre Kiefer ein bisschen übermüdet."
Er: "Apropos übermüdete Kiefer, warum gönnen Sie Ihrem nicht eine Ruhepause und bringen mir die Weinkarte?"
Sie: (Weinglas hochhaltend) "Das ist alles, was sie haben!"
Er: "Das? Als es das letzte Mal solch ein Gesöff gab, mussten sie das Pferd erschießen."
Kellner: "Was habe ich doch für ein Glück, an einem Abend einen Rockefeller und einen Groucho Marx."
Er: "Ach, sie haben kein echtes Pferd erschossen, nur ein Kostüm mit zwei Kellnern drin."
Kellner: "Ich werde mir eine treffende Retourkutsche einfallen lassen, während ich das Brathähnchen hole."
Er: "Ein weiser Mann, der weiß, wann er das Handtuch werfen muss."
Kellner: "Und ein sanfter Trottel, der einem Pferdearsch Ratschläge erteilt."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Sonntag, 7. August 2011

Bald. Bald.

Ijon Tichy, der Held von Kosmos, ist bald wieder in unserem Raumzeitgefüge.

An alle, die die erste Staffel haben sehen können: die zweite Staffel scheint fertig bearbeitet.

An alle, die die erste Staffe nicht haben sehen können:
Los!   Nachholen!   Kultalarm!
(Die alten Folgen waren soooo lange in der ZDF-Mediathek noch einzusehen, schade, dass dies nicht mehr so ist. Die neuen Folgen werden im Herbst... oder Winter... - bei ZDF_neo ausgestrahlt.)

Und ich, ich erwarte den Herbst in großes Ungeduldigkeit.

Mittwoch, 3. August 2011

Weisheit des Tages

Man sollte seinen Einkauf möglichst nicht in einer Papiertüte nach Hause tragen wollen, wenn Platzregen droht.

Montag, 1. August 2011

Zitateraten (44)

Nein, iss geb hier keine Tippsch, hä!?
"Im Sommer geht's einigermaßen, da hat's um Null Grad, aber im Winter, da wird es kälter und kälter und kälter: Minus Zehn, Zwanzig, Zwanzig, Dreißig, da bleibst du lieber im Bett, denn plötzlich sind es Vierzig."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Freitag, 29. Juli 2011

Erkenntnis des Tages

Manch einer kann sich ganz geschäftig geben und lamentierend davon berichten, vor lauter Aufgaben kaum noch aus den Augen gucken zu können, ganz ohne rot zu werden und mit um Verständnis bittenden Augenaufschlag.

Nur, um dann kurze Zeit später mal wieder surfend angetroffen zu werden.

Und das nennt man dann teamfähig.

Donnerstag, 28. Juli 2011

zu beißen

Ich hab grad wieder schwer zu kauen.
Ich schiebe nämlich mächtig Frust. Darum muss ich mit jemandem in Konfrontation gehen und tue dies in diesem Falle mehr als ungern. Ich wollte eigentlich keine Energie mehr in diese Person stecken, komme aber wohl nicht drum herum, wenn ich mir nicht die nächste Magenverstimmung heranzüchten will. Verdammt. Das Dumme ist, eigentlich würde ich gerne so richtig draufdreschen. Das würde nur leider total nach hinten los gehen. Also muss ich wohl, die Faust in der Tasche, mit Engelszünglein reden und die Botschaft in Watte verpacken. Bäh.

Montag, 25. Juli 2011

Paradox

Warum ist man oft morgens, wenn man aufstehen soll, müder als abends, wenn man zu Bett gehen soll(te)?

Jetzt mal ohne Erklärungen mit "Serotoninspiegel", "Schlaf-Wach-Phase" und "Bio-Rhythmus" - es ist doch echt blöd, dass man sich dann wie erschlagen fühlt, wenn man raus muss. - Ich habe heute übrigens verschlafen. Egal. Ich habe gottseidank flexible Arbeitszeit.

Sonntag, 24. Juli 2011

Mein Ohrwurm

... heute abend.


(The Chordettes - Mr. Sandman)

Ich komme nämlich von einer äußerst musikalischen Vorstellung von denen hier


(The Voca People)

und Mr. Sandman kam nochmal zum Schluss...

War ein toller Abend.

Zitateraten (43)

Gestern noch geguckt, heute schon zum Erraten hier im Post. Also: Wer weiß, woher es stammt?
"Raus. Los. Schlaf beschissen. Solltest du noch Fragen haben, ruf nen anderen an."
"Scheiße."
"Bitte?"
"Schlaf Scheiße. Weil Scheiße ein Substantiv ist, das man nimmt, wenn man beschreiben will..."
"Was? Schwachkopf! Beschissen ist ein Adverb. Wer hat dich Grammatik gelehrt? Raus! Verschwinde!"
"Ich ruf dich an."
"Stirb."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Schmolllippe

Dass es nicht so heiß und sonnig ist, wie der Monat Juli normalerweise vermuten lassen sollte, ist ja gar nicht so schlimm, auch wenn ich das Liegen und Sonnen auf der Wiese am Rhein vermisse. Zu viel Hitze mag ich ja gar nicht. Aber dass es uns nach einer durchwachsenen und richtig trüben Woche auch noch das ganze Wochenende verregnet, das ist schon irgendwie... mies.

Samstag, 23. Juli 2011

Angebote und Lügen

Das erste:
Als ich mein Fahrrad an dem Strauch, wo ich es zuhause auf der Straße immer abstelle, abschloss, zog mein gruseliger Nachbar vom Hauseingang nebenan seine Jalousie gerade so weit hoch, dass er seinen Kopf drunter durch stecken konnte und raunte:
"Ich wollte Sie mal was fragen..."
"Ähm, ja?"
"Essen Sie Champignons?"
"Hä?"
"Essen Sie Champignons?"
"Äääh... nein."
"Schade. Ich habe nämlich zu viele..."

Das zweite:
Ich bin auf dem Weg nach Hause - zu Fuß, da ich gerade mein Fahrrad zur Reparatur abgegeben habe - und begegne dem ups-Fahrer, der schon mal bei uns in der Werkstatt etwas anliefert.
"Hast du morgen Zeit?" fragt er ansatzlos.
"Morgen? Nein, bin ich unterwegs."
"Schade."
"Warum?"
"Ich wollte mit dir einen Kaffee trinken gehen."
"Ein andermal vielleicht."

Zum ersten:
Der Nachbar war mir von Anfang an suspekt, schon seit Jahren und er konnte diesen Eindruck nie wett machen sondern immer nur verstärken. Er raunt und flüstert so komisch und öffnet oft gerade dann sein Fenster, wenn ich mein Rad dort vor seinem Fenster abschließe, als hätte er nur darauf gewartet, dass er jemanden ansprechen kann. Es ist traurig irgendwie, weil er vielleicht einsam ist, aber gleichzeitig fühle ich mich einfach unwohl, wenn er mich anspricht und ich finde ihn wirklich gruselig. - Die Lüge: Ich esse ziemlich gerne Champignons. Aber nicht seine...

Zum zweiten:
Der ups-Fahrer ist wirklich ein netter Mensch, den ich immer herzlich begrüße, wenn er mir begegnet. Ich winke ihm auch häufig von Weitem zu, wenn ich ihn in seinem braunen Wagen sehe. Aber es ist einfach nur so, dass ich ihn zwar nett finde, aber meine Erwiderung "Ein andermal vielleicht." eine glatte Lüge war, denn ich möchte ihn gar nicht weiter kennen lernen. Wie sagt man jemandem so was, ohne dass es gemein klingt? Und ist es nicht auch irgendwie gemein? Oder ist es einfach nur oberflächlich?


Manchmal frage ich mich, ob Höflichkeit richtig ist und man nicht ehrlicher sein sollte. Manchmal sage ich mir, dass ohne Höflichkeit eine Erwiderung wie ein Schlag mit einem nassen Handtuch ins Gesicht sein kann, es kann unfassbar weh tun.
Wie schwierig ist es, die richtige Antwort zu geben.
Und wie man an meinen Erwiderungen merkt, bin ich nicht gerade mit Schlagfertigkeit und Redegabe gesegnet...

Freitag, 22. Juli 2011

schon wieder

Heute bringe ich meinen Drahtesel mal wieder zur Reparatur.
Es liegen gleich mehrere Dinge an:
Hinterrad entweder geradedengeln (8 im Rad) oder austauschen,
Bremsen nachziehen,
Mäntel austauschen (bzw. Decken)
uuund
bei der letzten Reparatur haben mir die Jungs auch neue Pedalen verpasst, weil die mir beim letzten Mal Kette samt Kettenblatt haben auswechseln müssen und evtl. auch das Tretlager, das weiß ich nicht mehr... Jedenfalls  knirschen und knacken die Pedalen jetzt seit ein paar Tagen... Nicht jedes Mal, wenn ich hineintrete, aber oft genug, dass es mir so richtig Sorgen macht.
Materialermüdung? Aber die sind ganz neu!
Falsches Modell, Marke Spielzeug- oder Kinderradpedale? Könnte hinhauen, falls es so was gibt, mein Rad ist nicht gerade groß zu nennen, bin ja ein kleiner "Stoppen". Und vielleicht haben die Jungs angesichts meiner Größe mein Gewicht unterschätzt. Andererseits trete ich nichtmal besonders stark in die Pedale, wenn sie knackt und knarzt.
Aber auf jeden Fall  muss da was gemacht werden, ich will ja nicht irgendwann mit dem Gesicht im Lenkrad landen, weil die Pedale auf einmal drei Meter hinter mir am Straßenrand liegt, nicht wahr?

Mittwoch, 20. Juli 2011

Zitateraten (42)

Keine zwei Tage und schon das nächste Zitat. Dieses ist - Männer, stückt mal nen Rück! - aus der Herzschmerzschluchz-Riege.
"Mir ist zwar klar, dass sie eine Schauspielerin ist, sie kann also Texte gekonnt rüber bringen, aber sie sagte, unabhängig von dem ganzen Ruhm wäre sie trotzdem auch nur ein Mädchen, das vor einem Jungen steht und ihn bittet, es zu lieben... Oh, ich Hornochse, ich habe die falsche Entscheidung getroffen, hm?"
"Ja."
"Max, wie schnell ist dein Wagen?"

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

Dienstag, 19. Juli 2011

daneben

Ich bin mit dem Kopf immer noch auf dem Musik-Festival...
Und arbeiten ist gefühlsmäßig grad voll daneben.

Montag, 18. Juli 2011

Zitateraten (41)

Wieder mal ein Zitat auf englisch.
Dürfte aber nicht schwer für euch sein, denke ich. ;)
"We're so glad, we see so many lovely people here tonight. We'd especially like to welcome all the representatives of Illinois' law enforcement community, who have chosen to join us here in the Palace Hotel ballroom at this time. We certainly hope you all enjoy the show. And remember, people, that no matter who you are and what you do to live and survive, there're still some things that make us all the same. You. Me. Them. Everybody. Everybody."

---------------------------------------------
Die Regeln:
Es geht um nichts als den Spaß und die "Ehre".
Der erste, der den richtigen Filmtitel nennt, aus dem das Zitat stammt, bekommt einen Punkt.
In der rechten Seitenleiste wird aufgelistet, wer wieviel (zuerst) erraten hat.
Anonyme Mitrater werden nicht gelistet.

es war was los

Die vergangene Woche hatte es in sich.
Nicht nur, dass ich aushäusig war und mich um die Katze meiner Freunde gekümmert habe, ich hatte auch noch Besuch. Meine Schwägerin und meine Nichte hatten auf diese Weise auch meine Wohnung für sich, einen Rückzugsort trotz Familienprogramm. Was ja auch was Feines ist. Allerdings hatten sie so auch den Lärm meiner Wellis auszuhalten.
Jedenfalls war ich mit meiner Schwägerin an zwei Abenden lecker essen. Und nicht zu  knapp. Gut, dass ich zum Katzendomizil einen etwas weiteren Weg hatte, da konnte ich ein bisschen davon wieder abstrampeln.

Dienstag war ich außerdem im Kino: HP 7. Teil 1 und 2 hintereinander.
Ja. Stimmt. Ich hab sie nicht mehr alle. :D
Ich war, glaube ich, gegen viertel nach drei im Bett. Nachts. Und morgens dann zur Arbeit, klar.
Mein Freund C., der dies Abenteuer mit mir bestritt, hatte ein Nackenhörnchen dabei, um sich die Sitzzeit doch ein wenig angenehmer zu gestalten.
Ich hätte auch ein "Nackenhörnchen" haben können, denn in der Pause hatte die, die hinter mir saß, ihre besockten Füße auf meine Rückenlehne gelegt und schien sie, als ich mich wieder setzte, nur widerwillig ein paar Zentimeter wegrücken zu wollen. Lecker.

Dieses Wochenende war ich auf einem Musik-Festival, dem Amphi.
Huiii, da war erst mal was los.
So als kleiner Mensch hat man übrigens folgende Sicht auf die Bühne:

Den letzten kleinen Ausschnitt stellt mir kurz darauf noch jemand zu, obwohl vor mir auch nur knapp 30 Zentimeter Platz waren. Da machte es ihm auch nichts, dass er ab und zu meine Ellenbogen im Rücken hatte (nein, ich habe nicht gerempelt, wollte aber auch nicht abrücken wegen so eines Rüpels) und ich ihm ins linke Ohr geklatscht habe.
Das war aber eine Ausnahme, denn meistens war es eher so, dass mich viele Große gefragt haben, ob ich nicht vor sie möchte. Das war echt lieb.

So. Und nun ist Montag und die Woche verspricht außer Arbeit bisher nicht  viel. Seehr merkwürdig nach einer so vollgepackten Woche.