Mittwoch, 13. Oktober 2010

Leuchten


Des Morgens kann man eine neue Plage im Straßenverkehr beobachten:
Radfahrer, die ihre fahrbaren Untersätze mit leuchtstarken Lampen versehen haben.
Ich denke ja, dass eine dynamobetriebene Funzel durchaus reicht, um von anderen Verkehrsteilnehmern gesehen zu werden. Um den Weg vor sich aber ordentlich auszuleuchten, reicht solch ein Birnchen tatsächlich nicht unbedingt aus und vielleicht haben sich deshalb schon so viele mit diesen Suchscheinwerfern ausgerüstet.*

Allerdings frage ich mich jeden Morgen, warum ebenjene nicht den Weg vor sich beleuchten, sondern mir direkt in die Augen. Und auch wenn ich zu den Kurzgeratenen zähle, so befinden sich diese meine Augen doch immerhin eineinhalb Meter über dem Boden.

Wobei die Xenon-Licht-Gewalt-Scheinwerfer einiger Kraftfahrzeuge da tatsächlich den Vogel abschießen. Wenn einem als Radfahrer auf schlecht- oder gar nicht beleuchteter Strecke so jemand entgegenkommt, möchte man absteigen und sich mittels Blindenstock weitertasten, denn da sieht man außer dieser Lichter und ringsum Dunkelheit nix mehr. So fühlt sich wohl ein Reh des Nachts auf der Straße.

Ganz anders beim Radfahrer, der mir heute morgen entgegenkam. Er blendete nicht mich sondern schien die Absicht zu haben, mit seinem Suchscheinwerfer den Leuten im ersten Stock der umliegenden Häuser, die noch schliefen**, einen morgendlichen Lichtgruß zu schicken.

-------------------------------------------
*Ich habe mir des Regens wegen, der meinen Dynamo über die Reibfläche der Reifendecke rutschen lässt, zusätzliche Lampen – batteriebetrieben – zugelegt. Sie besitzen allerdings nicht die Leuchtkraft wie die beschriebenen Suchscheinwerfer - WAS SIND DAS NUR FÜR LEUCHTEN? - und ich beleuchte damit den Weg vor mir. Auch wenn das nicht immer sehr viel nützt.
**die Leute, nicht die Häuser

Kommentare:

Falcon hat gesagt…

Na wenigstens haben die Radfahrer bei Dir Licht - hier ist ja üblich, in dunkler Kleidung auf unbeleuchtetem Fahrrad durch die Stadt zu rasen und die Autofahrer anzupöbeln, warum sie denn den hilflosen Radfahrer nicht gesehen haben.

Meise hat gesagt…

Ach, werter Falke, die gibt's hier doch auch. Aber das ist die "alte" Plage. ;)

Georg hat gesagt…

Kauf Dir eine LED Lenser T 7 oder P 7 mit entsprechender Fahrradhalterung. Dies sind Taschenlampen der Extraklasse. Falls Du bedarf hast werde ich sie Dir besorgen. Mail reicht. Dan kann Du den anderen Zeigen was eine Lampe ist...

Georg hat gesagt…

ein n und ein st ist sinnvoll hinzuzufügen...

Meise hat gesagt…

Hihihi. Aberaber. Ich bin manchmal nur mehr als erstaunt, was die anderen an Geschützen auffahren. Wenn ich jetzt mit nem "Lichtschwert" dazwischenfahre gibt das nachher noch großes Aufrüsten. ;);)

Vorerst komme ich mit meinem Licht noch aus. Und das Batteriebetriebene ist ja grad erst neu. ;)

Aber ein guter Tipp von dir. Danke! Hab ich mir gleich mal aufgeschrieben.

Und - ah - das ist vielleicht auch des Rätsels Lösung: DAS sind also deren "Suchscheinwerfer"!! :D