Sonntag, 18. Juli 2010

zer-deppert

Seit einiger Zeit scheint es auf öffentlichen Plätzen, Straßen, Geh- und Radwegen gang und gäbe zu sein, sich frohgemuts seiner Glasflaschen zu entledigen.
Offenbar gibt es viele, die unterwegs aus gläsernen Behältern trinken müssen und das leere Gefäß nicht bis zum nächsten Abfalleimer mitnehmen können, vielleicht werden diese Gefäße im leeren Zustand plötzlich und auf geheimnisvolle Weise immens schwer, da kann einem schonmal die Kraft verlassen und außerdem nimmt so eine Flasche im zerdepperten Zustand auf dem Gehweg ja auch kaum Platz weg, was doch sehr praktisch ist.
Auch an Orten, wo sich viele im Sonnenlicht tummeln und entspannen wollen, ist es wohl Brauch, dem Nächsten ebenjenes Vergnügen zu vergällen, indem man den Ort großzügig mit Glasscherben eindeckt. Vielleicht ist es auch künstlerisches Tun, ich vermute aber eher Beschränktheit bzw. unterentwickeltes Sozialvermögen.

Könnte es sein, dass, je mehr PET-Flaschen es gibt, es für besagte Deppen umso schöner wird, die nicht mehr so häufigen Glasflaschen effekthaschend zu zerschlagen, damit auch andere was davon haben?

Jedenfalls bin ich nicht die einzige, die meint, dass dieses Verhalten irgendwie zugenommen hat.

Kommentare:

Herr der Kühe hat gesagt…

Jaja, die magisch erhöhte Erdanziehungskraft rund um Glasflaschen.
Die Beobachtung kann ich leider voll und ganz bestätigen. Gerade erst habe ich eine Radtour beendet und mich wiedermal gefragt wie die ganzen Scherben auf den Radweg kommen. Machen die Leute dort ihre Picknicks oder ist es eine Verschwörung der Fahrradschlauchhersteller?

Ich glaub ja auch dass diejenigen welche bei ihren Sauftreffen die Scherben produzieren, meistens die selben sind die sich dann lautstark über auf die Straße flüchtende Radfahrer aufregen und möglichst nah vorbeifahren.
Irgendwie muss man seine asoziale Neigung ja ausleben.

Meise hat gesagt…

Uh. Auf die Fahrradschlauchhersteller war ich noch gar nicht gekommen!
DAS ist es!!!
Die Schlauchmafia!
Und es gibt ja genug Deppen, die sich für solch üble Machenschaften nur zur gerne einspannen lassen.

mkh hat gesagt…

Vierzehn Tage Scherben zusammenkleben für jeden Flaschendepp!

Meise hat gesagt…

Mindestens!