Freitag, 2. Juli 2010

unverhofftes Glück

Da probieren wir sie doch gleich mal aus, die selbst erfüllende Prophezeiung*...

Dabei passt der Post-Titel nichtmal.
"Plötzlicher Schrecken" schon eher.
Heute morgen, auf dem Weg zur Arbeit, kam mir ein Ambulanzwagen entgegen, dessen Fahrer meinte, just in dem Moment, da ich auf gleicher Höhe mit ihm war, die Sirene anstellen zu müssen und mich damit von meinem Fahrrad zu pusten. Buchstäblich.
Naja, fast.

Jedenfalls war ich danach sehr wach.


--------------------
*siehe Kommentar Frau Vau

Kommentare:

mkh hat gesagt…

Eine eiskalte Akustikdusche sozusagen. Klarsicht durch Nebelhorn... Aber stell dir erst mal vor, der Beifahrer hätte auf einer Vuvuzela geblasen!

Meise hat gesagt…

Das wäre natürlich fatal gewesen. ;)

Scheibster hat gesagt…

Nix "Hallowach 600", sondern Tatütata 800". Fahrradfahrer sind eben Gefahrensucher, liebe Frau Meise!

Meise hat gesagt…

Danach muss ich nicht suchen, werter Herr Scheibster. Ich werde gefunden. ;)