Mittwoch, 26. Mai 2010

Körperertüchtigung

Es gibt ja diverse Sportarten und -weisen, sich körperlicher Ertüchtigung zu befleißigen.
Die üblichen Verdächtigen sind ja schon irgendwie Joggen*, Radfahren, Schwimmen, Fußball, manchmal auch Handball und Basketball oder eben das Fitnesstraining im Fitnessstudio*², wo man weiteren lustigen Sport-Formen begegnen kann, z. B. dem Spinning, Aerobic, Pilates, Yoga - man kann sich an mannigfachen Geräten austoben, wie Crosstrainer, Ergometer, Rudergeräte und den tausend anderen namentlich meist unbekannten "Muskelbildungsgeräten". Mir hat mal jemand von statischem Training erzählt und kürzlich von Freundesseite von Tabata. (Derjenige trainiert im Übrigen für den Volkstriathlon, nur so nebenbei.)
Ich selbst stehe dem Spocht ja eher skeptisch gegenüber. Hach, das ist so lästig, ständig daran denken zu müssen, dass man sich ja mal ein wenig ertüchtigen sollte. Ich bin ja schon froh, wenn ich es samt innerem Schweinehund - und dank nettem Schwimmpartner - ins Schwimmbad schaffe... Gut, ich fahre täglich mit dem Rad, aber das sind ja immer nur Kurzstrecken.
Jedenfalls habe ich aus dem Bericht über's Tabata-Training mal wieder nur Fragmente im Hirn gespeichert, nämlich die, dass man 20 Sekunden lang "volle Pulle" trainiert (hier mit Kniebeugen - man kann natürlich auch so lustige Sachen wie Burpees versuchen), um dann 10 Sekunden auszuruhen, das Ganze dann acht mal. Macht zusammen 4 Minuten.
Toll, dachte ich, nur vier Minuten Schwitzen und man hat Sport getrieben und ist fertig.
Quasi, Quäl-änd-go.
O.k., im Hinterstübchen behielt ich auch noch den Fakt, dass es für besagten Trainierten schon zu mächtig Muskelkater geführt hat und auch recht fordernd war.
Ich dachte aber, na, so ein paar Kniebeugen, halt ein bisschen schneller, zwanzig Sekunden und so... ich könnt's ja wenigstens mal ausprobieren und dann eben aufhören, wenn ich merke, dass das zu heftig ist. Das kurze Aufflackern eines Einwurfs meiner Kontrollinstanz (landläufig auch gesunder Menschenverstand genannt), das den Inhalt hatte, vor und nach gewissen fordernden Trainingseinheiten gehöre ein Aufwärmtraining und abschließende Dehnübungen, völlig ignorierend, fummelte ich mir am Montag mit dem Countdown-Zähler meines Handys ein kleines Intervall-Programm mit immerhin 4 Wiederholungen (4 x 20 Sekunden, mit je 10 Sekunden Pause dazwischen) zusammen, was also sogar nur die Hälfte des eigentlichen Trainings war.

Nunja.
Wie soll ich sagen...
Mein Muskelkater gestern war schon echt sehenswert.
Ich hab schon ein bisschen gelitten. Dabei hab ich am Montag echt nicht "volle Pulle" gemacht! Wollte ja nur ausprobieren... wie gesagt.

Gestern war ich übrigens schwimmen. Ging auch ganz gut. Taten gar nicht so weh. Die Muskeln.

Aber heute.
Wie soll ich es am besten beschreiben...?

Nun,
ich würde sagen, so:
ich bewege mich momentan mit der grazilen Eleganz eines Herman Munster.



Noch was:
Sport soll von lateinisch disportare („sich zerstreuen“) kommen.

Ähm. Ja.

------------------------
* oder einfach Laufen, wie man heute wohl wieder lieber sagt
jaja, drei s - hat was von ner zischelnden Schlange

Kommentare:

mkh hat gesagt…

Ja, und. Ich trau mich ja gar nicht. Fast. Aber wie wärs denn einfach mal mit... Wandern?

GZi hat gesagt…

Ja, die burpees sehen wirklich unglaublich aus. ich schaff kaum Liegenstützen (so sehen meine Arme auch aus)... ich hab noch einen Vorschlag: Gartenarbeit: habe heute meinen teich saubergemacht und entschlammt... man, hab ich Rücken, unglaublich. Danach noch 'ne Stunde joggen, ich weiß, dass ich gut schlafen werde :-)

Meise hat gesagt…

@mkh:
Wandern gibt's bei mir in der abgespeckten Form des Spazierengehens. So mal ne Stunde. Für's richtige Wandern sollte man ja schonmal etwas mehr Zeit einrechnen, denke ich. Und erst recht nicht nur vier Minuten. ;)

@GZi:
Jep. Hoffe, du hattest einen erholsamen Schlaf. ;)

Georg hat gesagt…

Willkommen im Club Frau Meise.
Du wirst mir noch unheimlich.
Aber das mit dem zerstreuen find ich klasse. Nun muss ich erst einmal den Kaffee vom Bildschirm wischen.
Ich wünsche Dir eine tolle Zeit.

Meise hat gesagt…

Ich hoffe, der Bildschirm hat's überlebt. ;)