Montag, 1. März 2010

Gedankenkarussell

Ich muss immer wieder feststellen, dass ich mir über viel zu viele Dinge Gedanken mache, die mich schnell bedrücken und herunterziehen. Ich mach mir damit das Leben selbst schwer, dadurch, dass ich Vielem großen Wert beimesse. Oft zum großen Erstaunen anderer. Anscheinend läuft mein Gedankenkarussel da schonmal in merkwürdige Richtungen.
Einen Schritt zurückzutreten in solchen Situationen - das hab ich mir vorgenommen.
Mit ein wenig Abstand die eigenen Gedanken besehen und schauen, was als Konstrukt im Kreis sich dreht und was durchaus geradeaus gedacht ist.
Und mich dabei nicht immer durch die Gefühle so aufputschen zu lassen.

Aber - hm - das ist nicht das erste Mal, dass ich mir das vornehme...

Kommentare:

Frau Vivaldi hat gesagt…

Trotzdem - wenns passiert: ablenken! Anders gehts nicht...

mkh hat gesagt…

Meditationstechnik erlernen - kann dabei sehr hilfreich sein.

Meise hat gesagt…

Jep. :)