Samstag, 16. Januar 2010

Unverhofft

Eben hat mein Nachbar bei mir geklingelt und mich gefragt, ob er mir das Rad, das seit gestern (schon wieder) platt ist, flicken soll.

Ich weiß gar nicht, womit ich diese Fürsorge verdient habe und bin ganz baff ob dieses Angebots.
(Mein Flickzeug samt Luftpumpe sind immer noch in meinem Spind auf der Arbeitsstelle. Ich hatte eigentlich vor, mein Rad Montag wieder zur Arbeit zu schieben und es dort erneut in der Mittagspause zu flicken.)

Ich hab echt nen netten Nachbarn!!!

Kommentare:

Georg hat gesagt…

Du bist aber auch ein sehr liebenswertes Wesen.

So kommt eines zum anderen.

GZi hat gesagt…

Das ist aber wirklich nett - wie schön, wenn man solche Nachbarn hat und bestimmt wirst Du es auch verdient haben! ;-)

Fräulein Wunder hat gesagt…

genieße diese Nettigkiten, Du wirst sie sicher verdient haben!

Meise hat gesagt…

@Georg:
*räusper* Nunja. *ganzrotwerd*

@GZi:
Hmmm. Ich bin mir nicht sicher, ob ich das verdient habe. Er kümmert sich wirklich immer sehr. Und ich hab oft ein schlechtes Gewissen, weil ich das kaum wiedergeben kann.

@Fräulein Wunder:
Ähem. Ja. Ich genieß dann mal.
Mein Fahrrad war heute morgen fahrbereit, mit einem Gutenmorgengruß in Form eines Zettels am Lenkrad, dass er auch mal nach der Bremse geschaut hat.
So kann's gehen.

mkh hat gesagt…

Geschenke des Lebens...

Fräulein Wunder hat gesagt…

wow das nenne ich Nachbarschaftshilfe. Vielleicht lohnt sich ein Heiratsantrag??? :-)