Montag, 4. Januar 2010

Nochmal ausgeholt

Nachdem ich den Heilig Abend ja mal außerfamiliär verbracht habe - danke Lily, danke Georg -, den ersten Weihnachtsfeiertag desgleichen - bei meiner "Wahlfamilie" - blieb ich den zweiten Weihnachtsfeiertag zuhause und erschien erst am Sonntag, quasi dem dritten Weihnachtsfeiertag, bei meiner Mutter. Hier nun musste ich mich natürlich und endlich fragen lassen, wie denn so ein Heilig Abend außerhalb der Familie gewesen sein kann.
Zwei Tage danach, als ich auf der Geburtstagsfeier meines Bruders erschien, fragten mich nicht nur der eine, nein auch der andere Bruder, die Freundin des ersten Bruders, mein Onkel und - na sowas - ein Freund meines Bruders danach, wie so ein Heilig-Abend-ohne-Familie aussieht und wie's war.
Ach, und eine Bekannte meiner Mutter sprach mich am Tag davor auf offener Straße auch deswegen an.
Meine Güte.
Damit kann man tatsächlich einen ganzen Haufen Menschen beschäftigen!

Ich kann schon ganz schön fies sein. Jaja. Und einsilbig. Gerade bei Neugierigen.
Daher kam von mir nur ein gegrinstes "Schön!"

Keine Kommentare: