Donnerstag, 30. Dezember 2010

Zitateraten (31)

  Regeln des Zitateratens:
Ich poste in regelmäßigen Abständen ein Filmzitat und es ist an euch zu raten, aus welchem Film dieses stammt.
Für die erste Nennung des richtigen Filmtitels erhält derjenige einen Punkt (also unbedingt den Namen angeben!).
Sollte das Zitat nach einem Weilchen noch nicht erraten worden sein, gebe ich Tipps (also immer auch die Kommentare checken).
Wer den aktuellen Punktestand wissen möchte, suche in der rechten Blogleiste.
Dieser kleine Wettbewerb findet bis Ende des Jahres statt und wer die meisten Punkte bis dahin gesammelt hat, erhält eine Anerkennung.

Dies ist also das letzte Zitat.
Es stammt aus einem deutschen Film, der aber über Deutschland hinaus bekannt wurde und sogar mal für eine Simpsons-Folge Material lieferte.

„Wo warst du denn?“
„Es ging nicht schneller.“
„Hilfst du mir?“
„Können wir nicht schnell abhauen?“
„Jetzt nicht mehr, du siehst ja die Scheiße hier.“
„Warum hast du nicht auf mich gewartet?“
„Hab ich doch. Du bist zu spät! – Also was ist, kommst du?“

müde

Ach, am liebsten wäre ich heute liegen geblieben. Ausschlafen.
Aber ich muss zur Arbeit.
Das letzte Mal in diesem Jahr - immerhin.
Ich wünschte nur, die Pause, das Wochenende, der Jahresübergang, würde länger dauern.
Ich bin es müde, dort zu sein, an jenem Arbeitsplatz.
Ich wünsche mir für's kommende Jahr Verändung.
Richtige Veränderung.
Nun, ich werde sehen, was sich machen lässt.
Es muss sich was ändern.

Montag, 27. Dezember 2010

Zitateraten (30)


Regeln des Zitateratens:
Ich poste in regelmäßigen Abständen ein Filmzitat und es ist an euch zu raten, aus welchem Film dieses stammt.
Für die erste Nennung des richtigen Filmtitels erhält derjenige einen Punkt (also unbedingt den Namen angeben!).
Sollte das Zitat nach einem Weilchen noch nicht erraten worden sein, gebe ich Tipps (also immer auch die Kommentare checken).
Wer den aktuellen Punktestand wissen möchte, suche in der rechten Blogleiste.
Dieser kleine Wettbewerb findet bis Ende des Jahres statt und wer die meisten Punkte bis dahin gesammelt hat, erhält eine Anerkennung.

Das vorletzte Zitat für dieses Jahr.
Aus welchem Film stammt es?
„Ich habe über Dinge nachgedacht, die mit dem Buchstaben M anfangen: Miststück, Meuterei, Mord, Missetat...“
Jetzt suchen wir ein Wort mit A!“

Sonntag, 26. Dezember 2010

erfühlt

Weihnachten 2010 hat mich mein Herz wieder heim zu meiner Familie geführt.
Nicht, dass ich fort gewesen wäre.
Oder vielleicht war ich es doch?
Zumindest hab ich mich oft rar gemacht.
Dieses Jahr habe ich mich über jeden von ihnen gefreut. Nicht oberflächlich gefreut, sondern sie gespürt, erfühlt - es ist schön, ein Teil von ihnen zu sein und sie ein Teil von mir.

Weihnachten 2010 hat mich auch zu meiner zweiten, meiner Wahlfamilie geführt.
Und hier fühlte ich es ähnlich. Ich bin froh, dass ich bei ihnen sein darf, dass sie da sind, schon so lange, dass ich auch von ihnen ein Teil sein darf.

Mein Herz hat mich die Tage auch an meine Freunde denken lassen, die mit dazu gehören, zu diesem Gefühl, dass mich derzeit umschwebt, sich mir bewusst macht und das ich dankbar fühle.

Denn sie alle liebe ich - einen jeden - für das, was sie für mich sind.

Freitag, 24. Dezember 2010

Zitateraten (29)

Regeln des Zitateratens:
Ich poste in regelmäßigen Abständen ein Filmzitat und es ist an euch zu raten, aus welchem Film dieses stammt.
Für die erste Nennung des richtigen Filmtitels erhält derjenige einen Punkt (also unbedingt den Namen angeben!).
Sollte das Zitat nach einem Weilchen noch nicht erraten worden sein, gebe ich Tipps (also immer auch die Kommentare checken).
Wer den aktuellen Punktestand wissen möchte, suche in der rechten Blogleiste.
Dieser kleine Wettbewerb findet bis Ende des Jahres statt und wer die meisten Punkte bis dahin gesammelt hat, erhält eine Anerkennung.

Passend zum Datum habe ich einen Film ausgesucht. Und einen dazu passenden Dialog.
Es ist nur eine kleine lustige Szene, die den Film, der mir jedes Mal großen Taschentuchkonsum beschert, wahrscheinlich nicht repräsentieren sollte. Nunja.
Die Musik ist in diesem Film mal wieder sehr wichtig und trägt sehr zur Tränenbildung bei.
Unvergessen Anfang und vor allem das Ende des Films auf einem Flughafen. *schluchz*

„Was gibt es denn so Wichtiges?“
„Sie haben die Rollen verteilt für das Krippenspiel!“
„Hu.“
„Ich bin der Hummer!“
„Der Hummer?“
„Ja.“
„Das soll ein Krippenspiel sein?“
„Ja! Ich bin der erste Hummer!“
„Bei Jesu‘ Geburt waren sogar mehrere Hummer anwesend?“
„JA.“