Sonntag, 18. Oktober 2009

Erfolg

Gestern war ich also schwimmen.
Nicht allein, nein, ich wurde quasi zur Schwimmbegleitung eines Freundes, der mit Ziel trainiert.
Gut, ein Ziel hatte ich ja auch irgendwie: die Schultern wieder beweglich machen.
Und dazu hatte ich in zwei Stunden reichlich Gelegenheit und zog also meine Bahnen, meistens in Brust-, manchmal per Kraulstil, ein paar Bahnen auch mit Schaumstoffbrett und nur die Beine bewegend, und zwischendurch hab ich auch mal eine halbe Bahn tauchend zurückgelegt (mein Schwimmgefährte brachte es auf eine ganze durchtauchte Bahn!!! Himmel!).
Und ich muss sagen, ich war zum Schluss fix und alle!
Flügellahm für den Rest des Tages.
Und ein wenig angstvoll den nächsten Tag - heute also - erwartend, da ich mit mördermäßigem Muskelkater rechnete.
Der sich heute aber nicht blicken lässt.
Ein kleeeeiines Bisschen am Bauch. Aber sehr im Hintergrund.
Wow.
Und die Schulterschmerzen sind weniger!
Also Erfolg auf der ganzen Linie.

Ich muss aber sagen:
wenn ich niemanden gehabt hätte, der mich mitgezogen hätte, wäre ich mit Wärmflasche und weiter jammernd zuhause geblieben...
Darum meinen Dank an meinen Schwimmgefährten! ;)

Kommentare:

Fräulein Wunder hat gesagt…

Wow ich bin beeindruckt!
Ich bin im Moment einfach nur fauuuuuuuul!
Es grüßt das Fräulein Wunder

Georg hat gesagt…

Ich bin sehr stolz auf Dich.
Mach einfach weiter so.
Zwei Stunden Schwimmen. Das macht sich echt bemerkbar.
Gratulation

Meise hat gesagt…

Uff.
So viel Lob?
Hab ich nach einem Mal Schwimmen doch noch gar nicht verdient... *ganzrotbin*

Lily hat gesagt…

Holla- Bei den Temperaturen ausziehen und ins Wasser? Grusel.
Hochachtugn für dich :-)

L

Meise hat gesagt…

Och.
Es gab mal eine Zeit, da war ich rund ums Jahr mindestens einmal die Woche in einem Freibad schwimmen.
Allerdings war das Wasser schön waaarm. ;)

Nu ist es eher umgekehrt. Ich schwimme drinnen und das Wasser ist verhältnismäßig frisch. Wohl, damit man nicht am Beckenrand herumlungert. ;)