Sonntag, 25. Oktober 2009

Bei Muttern zum Essen

Meine Mutter schafft es doch immer wieder, mir zum Essen die ungeliebte "Forke" hinzulegen, eine Gabel mit ungewöhnlich langen Zinken. Das gute Besteck. Dieses Mal hab ich sie nicht umgetauscht, sondern mich seufzend ergeben.
Sie versucht es auch jedes Mal (mir erscheint es zumindest so!), als Nachtisch etwas mit Vanille-Pudding zusammen zu mixen. Glücklicherweise geschieht das just-in-time, so dass ich rechtzeitig Haaalt! rufen kann.
Gottseidank gab's heute keine Leber!!!*


----------------------
*Ich durfte mir was wünschen! :)
Hühnerfrikassee. Mjam!

Kommentare:

mkh hat gesagt…

Ähm, warum wünschst du dir denn SO was???

Georg hat gesagt…

Häää?
Was hat sie sich denn gewünscht?

Frau Vivaldi hat gesagt…

Hühnerfrikassee ist zwar oberlecker, aber Leber.. ohh.. ich liebe gebratene Leber mit Apfelringen.. dazu Kartoffelstampf und geröstete Zwiebeln......
Jetzt weiß ich wenigstens, was ich morgen kochen kann ;-) (meine Kinder werden sich freuheuen...)

Meise hat gesagt…

@mkh:
Ich MAG Hühnerfrikassee!!!
(Und ich mach es mir nicht selbst. Blöde Puhlerei!)

@Georg:
Lies doch mal das Kleingedruckte. ;)

@Frau Vau:
Uääääh, neeee. Ich meine, es darf natürlich jeder Leber essen. Aber ich will bitteschön davon verschont werden.

Meine Mutter wollte mich mal mit Lebergeschnetzeltem überraschen! "Ich hab was gaaaanz Leckeres für dich gemacht!"
Nach einem Bissen meinerseits und dem darauffolgenden langen Gesicht, kam von ihr ganz trocken: "Ach, DU warst das, die das nicht mag."
Nunja, bei vier Kinder kann man sich das alles nicht unbedingt merken. ;)

Lily hat gesagt…

Ist wie bei uns. Hühnerfrikassee kann uns auch noch aus dem Koma holen, nur dass es bei uns Huhn mit Reis heißt.
Und das mit den vier Kindern stimmt.
Mutter neulich: "...und du kannst dir nicht vorstellen wie ätzend das ist, auf dem Rad zu fahren, und es regnet dir die Brille nass..."
Ich bin die einzige von uns vieren, die eine Brille trägt. Aber das war ihr wohl entfallen:-)