Freitag, 11. September 2009

Niemandsland

Irgendwas ist da.
Irgendwas formt sich um.
Im vergangenen halben Jahr hat sich (in mir) einiges verändert. Und auch wieder gar nicht.
Stehengeblieben und völlig woanders sein.
Keine Ahnung, wohin mich das bringt.
Oder auch nicht bringt.

Wundert euch nicht, wenn ihr dies nicht versteht.
Ich versteh's ja selbst nicht.

Ich bin irgendwo im Niemandsland zwischen Entscheidungen, die ich nichtmal fassen oder benennen kann.

Aber vielleicht täusch ich mich auch...

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Solche Entscheidungen sind wie ein Raum, den man noch nicht betreten hat- vielleicht nur deshalb, weil man nicht weiß, was hinter der Tür wartet. Übereil nichts, lass es einfach ein bisschen vor sich hin reifen. Das hilft.

Frau Vivaldi hat gesagt…

Lily hat recht. Außerdem gehört das zum normalen Leben dazu. Das Leben verändert sich, die Umstände - also auch Du. Und Du bist nicht allein!
Schönes Wochenende, liebe Frau Meise!

Georg hat gesagt…

Besser kann man dieses Gefühl wohl nicht beschreiben. Auch mir geht es so. Geh weiter voran. Und keine Angst.

Meise hat gesagt…

:)