Freitag, 7. August 2009

Anweisung



Hier wird die "Schweinegrippe" anscheinend sehr ernst genommen.

Kommentare:

mkh hat gesagt…

Die eigentliche Krankheit scheint in ihrer immensen Überschätzung zu liegen.

Meise hat gesagt…

Ich denke, Vorsicht ist o.k., man sollte es aber nicht übertreiben.
Gerade dieses Herumdesinfizieren halte ich nicht nur für unnötig sondern auch für schädlich. Die arme Haut. Ehrlich.

Lily hat gesagt…

Ach- ihr werdet auch so zugemüllt mit Flyern, Intranet-Verlautbarungen, Verhaltensmaßregeln und so weiter... Am besten gefällt mir, dass auf dem Plakat steht, Seife reiche aus, und drunter (ist das drunter?) wird man genötigt, Desinfektionsmittel zu nehmen.
Mein Husten erregt derzeit erhöhte Aufmerksamkeit, muss ich sagen. Wo immer ich huste, fragt wer, ob ich die Schweinepest hab.
Grmbl.

Meise hat gesagt…

Die Verhaltensregeln hängen sowohl an sämtlichen Durchgangstüren als auch an den Toilettentüren.
Die Desinfektionsspender hängen neben den Toilettentüren und neben einem Seiteneingang und wurden ein paar Tage nach den Verhaltensregeln angebracht.
(Da ich nie zum Haupteingang hineingehe, weiß ich gar nicht, ob da auch so ein Ding hängt. Allerdings ist der Haupteingang von großen Scheiben geprägt, da wüsste ich gar nicht, wo die sowas aufhängen könnten.)
Lustig ist noch, dass ein Mitteilungsschreiben kurze Zeit später erschien, in dem von unsachgemäßem Umgang mit Desinfektionsmitteln gewarnt und davon abgeraten wurde.
Das kam aber von meinem eigenen Arbeitgeber, nicht von dem "Verein", in dem wir untervermietet sind.