Dienstag, 7. April 2009

Warten

Ich sitze hier und warte auf den Rückruf der Arzthelferin, ob und wann ich mich heute mit meinem Arzt bereden kann. Es geht um die OP. Und wahrscheinlich um die Wahl des Krankenhauses. Und wahrscheinlich darum, wieviel und was alles geschnibbelt werden muss.
Ich sitze auf heißen Kohlen.
Ich will das sofort angehen.
Hinter mir haben.
Das hat für mich Vorrang vor allem anderen.
Ich bin nervös, habe Magenschmerzen deswegen, kann kaum mal was essen, weil mir im Moment so schnell schlecht wird. Der Gedanke daran, dass die OP eventuell erst nächste oder übernächste Woche stattfinden könnte, macht mich verrückt.
Bis dahin krankschreiben lassen? Zwischenzeitlich wieder arbeiten gehen?
Ich bin so fahrig und nervös, ich will mich jetzt nicht mit meinen #%&§-Kollegen herumschlagen!
Aber wie dies dem Arzt sagen? Zieht dieses Argument?
*seufz*
Meine Taschen sind schon fast fertig gepackt. Freunde von mir übernehmen meine Vögel in der Zeit. Mein mp3-Player ist vollgepackt mit Hörbüchern. Meine Brüder sind "instruiert", sich um meine Mutter zu kümmern, der es gerade auch nicht so sonderlich gut geht.
Die Weichen sind größtenteils gestellt.
Ein bisschen Ordnung müsste ich hier noch schaffen... *hüstel*
Aber im Moment warte ich.
Ich warte auf den Anruf...

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Lass dich krank schreiben- diese Art Belastung ist ausreichend Grund, dich nicht auch noch mit Arbeit zu belasten, wenn sie dich nicht ablenkt. Sofern du an Maschinen arbeitest, solltest du das allein schon deshalb tun, weil die Konzentration unter sowas immer leidet...
Hier wird immer noch gedaumengehalten.

L.

Frau Vivaldi hat gesagt…

Liebe Frau Meise, ich schließe mich Lily an - krankschreiben! Und trotzdem ablenken, falls der Termin noch ein bisschen dauert. Bloß nicht rumsitzen und nur daran denken. Treffen Sie sich mit Freunden und Familie, das Osterwochenende bietet sich ja passend an.. Falls die OP aber vorher stattfindet, drücke ich Ihnen auch alle verfügbaren Daumen - viele, viele Menschen denken an Sie und wünschen Ihnen Glück!

Orinoko hat gesagt…

Rat habe ich keinen, wünsche aber alles Gute und drücke die Daumen.

Falcon hat gesagt…

Da kann ich mich nur meinen Vorschreiberinnen und Vorschreibern anschließen und alles Gute wünschen.

Meise hat gesagt…

Der Termin für die OP steht: Nächste Woche Donnerstag ist es soweit, Mittwoch ist Aufnahme.
Und bis dahin bin ich krankgeschrieben.

Als schöne Überraschung hat sich meine Schwägerin für übermorgen angekündigt, die ziemlich weit anreisen wird, nur um mir vorher nochmal eine Freude zu machen.

Ein großes Danke an euch alle nocheinmal, dass ihr mir so lieb die Daumen drückt.

Klapsenschaffner hat gesagt…

Krankgeschrieben- Check
Abgelenkt durch liebe Menschen- Check
Vögel versorgt- Check
Alle denken an Dich- Check
Alles wird gut- Check

Du siehst. es KANN nix schiefgehen :)

Meise hat gesagt…

Gecheckt. ;)