Dienstag, 10. März 2009

Traumvergabe

Des Nachts von einem Arbeitskollegen zu träumen, den man am nächsten Tag sowieso wieder sieht und an dem Tag danach und dem Tag danach und dem danach, das hat wirklich was von einem Kropf - das braucht man mal gar nicht!

An die Mannschaft der Traumvergabe:
dieser Film hatte echt ne besch.... äh... bescheidene Handlung, sehr vorhersehbar, keinerlei Spannung, nur immer dieselben blöden nervenden Sprüche und von ausgesuchtem Personal kann da wirklich nicht die Rede sein!

Ich hätte da einen Vorschlag zur Güte:
schickt mir doch mal nen Traum von... na, ihr wisst schon... So wie letztens. DAS war ein Traum! ;)

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Ich hatte da schon bizarre Träume von Menschen, die ich auch jeden Tag bis zur Rente wieder sehen würde- die mir aber denjenigen in einem so anderen Licht präsentierten, als hätte Moritz Bleibtreu den Derrick gespielt. Oder Mr Spock den John Boy Walton.
Auf jeden Fall seltsamst.

Der Bildermann hat gesagt…

Solche Träume sind tatsächlich mehr als unnötig. Aber besser nur im Traum, als dass das, was man da träumt dann real wird....

Frau Vivaldi hat gesagt…

Da hat der Bildermann genau aber so was von recht... grins....
Was den Wunschtraum angeht - der wäre doch besser kein Traum, oder irre ich mich da?
Aber so einen wirklich schönen Traum, dass man am Liebsten morgens gar nicht daraus aufwachen möchte - das hätt ich auch gern mal wieder.. wobei mir momentan eine ganze Nacht durchschlafen auch schon reichen würde, man wird ja bescheiden im Alter.. lach..

mkh hat gesagt…

Traumträger sind Schaumschläger!

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Wenn sie nicht hin und wieder von den Arbeitskollgen träumen würden, wüssten sie wahrscheinlich die anderen Träume gar nicht mehr zu schätzen... :-)

Meise hat gesagt…

@Lily:
Bei mir war's aber der allerhöchstgewöhnliche Anblick und vor allem das ewig gleiche Gehabe.

@Bildermann:
Es wurde real. Wie jeden Tag. Darum war der Traum auch verschwendete Zeit, verschwendete Traumzeit. Ach, und was hätte ich damit anfangen können. *seufz*

@Frau Vau:
Sie haben vollkommen recht! Aber bis dahin käme mir so ein Traum doch gerade recht. ;)

@mkh:
Wer trägt?
Ich bin da ein wenig verwirrt: ist damit der Träumende gemeint oder der Geträumte?

@Nachtwächter:
Hm. Überzeugt mich im Moment nicht. ;)

mkh hat gesagt…

/Meise
Die Traumträger sind natürlich die "Mannschaft der Traumvergabe"! Aber das Wortbild musste sich nicht zeangsläufig erschließen, wie ich eingestehe!

mkh hat gesagt…

e = w

Meise hat gesagt…

Ach soooo!
Und es reimte sich so. ;)

Die Traumträger müssten wirklich noch ein bisschen üben!
So Alltagskram sollte dann doch wenigstens ein bisschen aufgehübscht oder verzerrt werden!
Finde ich.

Aber, he!
-Pst-
Mal ganz unter uns:
so manch ein Traum, der hat's schon in sich, huiiii! ;)

mkh hat gesagt…

Ja, *pst*, ohne jetzt Details zu erfragen, das fände ich aber auch schön, mal wieder einen so insichhabenden Traum zu haben. Meistens schlafe ich nur. - Mal mit den Traumträgern ein Wörtchen sprechen...

Meise hat gesagt…

Ja, das solltest du dringend tun. ;)