Freitag, 6. März 2009

Gipfeltreffen

Ich kann nicht schlafen.
Und ich würde gerne.
Mir gehen zuviele Gedanken durch den Kopf.
Heute hat sich irgendwie alles zusammengeballt.
Nein, eigentlich nicht erst heute, aber irgendwie gipfelte es heute.
Gipfeltreffen in meinem Kopf.
Ich mache mir Sorgen um eine Freundin.
Da sind (selbsterhobene) Vorwürfe, weil ich eine andere Person total vergessen hatte, obwohl ich versprochen hatte, an sie zu denken.
By the way: ich habe so einige Personen in letzter Zeit vernachlässigt.
Da ist außerdem die Frage, ob ich heute etwas falsch gemacht habe oder einfach nur völlig uninteressant war. Und ob ich eine weitere Chance erhalten werde...

Eigentlich möchte ich fluchen, was das Zeug hält...
Aber das bringt ja auch nichts.

Klären kann ich heute nichts mehr, ändern wird sich heute auch nichts mehr.
Da ich im Moment nicht schlafen kann, soll mir Sasha wenigstens was singen...

(Sasha - Please, please, please)

Kommentare:

Frau Vivaldi hat gesagt…

Liebe Meise, ich kenne diese Grübeltage und schlaflosen Nächte.. das ist gerade am Wochenende fatal! Darum: unternehmen Sie was! Versuchen Sie, auf andere Gedanken zu kommen - machen Sie viel Sport, verabreden Sie sich, besuchen Sie Ihre Nichte, gehen Sie ins Eiscafe und hinterher ins Kino - einfach nur raus! Und machen Sie sich selbst keine Vorwürfe, wo Ihnen keine gemacht werden..
Versprochen? Kümmern Sie sich heute mal ganz um sich!
Liebe Grüße, Frau Vau

Rotfell hat gesagt…

Genau! Frau Vivaldi hat recht. Hauptsache ablenken. Ich kann in einem solchen Fall den Hausputz inklusive Ausmisten der Sammelecke, Ablage wegsortieren oder tief in einem guten Buch versinken empfehlen.

Nur abends die Zeit bis zum Einschlafen ist schwierig zu überbrücken. Wenn man im Bett liegt und die Gedanken treiben läßt ... aber da du bei Hörbüchern einschlafen kannst, kriegst du das sicher hin.

Und was die Freundin angeht: Offen, liebevoll und ehrlich für sie da sein. Mehr kann man in den meisten Fällen nicht tun.

Meise hat gesagt…

Liebe Frau Vau,
meine Nichte ist mehr als 700 km weit entfernt! ;)
Statt Kino gab's DVDs, statt Sport gab's Erkältung eindämmen mittels Warmhalten und Tee bzw. Milch mit Honig trinken.
Aber sonst geht's wieder.
Danke. :)
Was machen denn Ihre Blessuren?

mkh hat gesagt…

Das schätze ich, dass du dir über Dinge wie "eine andere Person total vergessen ..., obwohl ...versprochen ..., an sie zu denken" Gedanken machst! Es zeigt, dass man glücklich sein kann, einen Menschen wie dich an seiner Seite zu haben. Aber, werte Meise, wir werden es niemals allen gerecht machen können und wir werden die ein oder andere Chance auch "vepassen" und immer wieder irgendetwas "falsch" machen, weil wir nicht perfekt funktionieren können. Es ist so, wie es ist. Da hilft nur eine gewisse Gelassenheit. In my humbled opinion.

Meise hat gesagt…

... die ich schätze. Danke.