Sonntag, 15. Februar 2009

Unbesungen

Heute musste ich mich nach langen Stunden, die ich nur lesend im Bett verbracht hatte, dazu aufraffen, wenigstens mal draußen ein bisschen Luft zu schnappen, noch ein bisschen Tageslicht an mich heranzulassen, etwas Wind und Regen.
Wirklich besser wurde es draußen aber auch nicht. Dieses Wetter scheint dazu bestimmt, mir meine heute ziemlich ausgeprägte Melancholie nur noch zu verstärken.
Antriebslos trieb ich mich am Rhein herum, mein Regenschirm wurde hin und her geworfen, Windböen hatten wohl ihre Freude an mir. Mein mitgenommener MP3-Player versagte nach fünf Minuten seinen Dienst und ließ mich völlig unbesungen weiterstapfen.
Nunja.
Morgen ist wieder Montag.

Auffi, die Arbeit ruft.

Kommentare:

Der Bildermann hat gesagt…

Liebe Frau Meise,
das klingt doof. Und diese MP3-Player sind sowieso entsprechend sabbotiert. Alle. Glaub ich. Vielleicht sollten Sie Ihren Sonntag Nachmittag mal wieder in Gesellschaft eines Freundes und einer Wii verbringen ;-)

N(acht)W(ächter) hat gesagt…

Melancholie ist aber schöner als eine Depression.
Unter der leiden viele andere im Moment.Also positiv sehen!

Jay hat gesagt…

Ich hätte dich nicht besungen, aber ein Lied würde ich dir schreiben. Wenn dann wieder sowas passiert, dann musst du es dir aber selbst singen. ;)

Meise hat gesagt…

@Bildermann:
Beim MP3-Player waren's in diesem Falle nur die Batterien. Von daher: Glück gehabt. ;) Was den Sonntagnachmittag angeht, stimme ich dir zu, das sollte ich tatsächlich mal wieder machen. :)

@Nachtwächter:
Heute ist's ja schon wieder besser, trotz des fiesen Wetters! ;)

@Jay:
Würde ich dann auch machen. ;)