Dienstag, 24. Februar 2009

Schlaffunktion

Es hat den Anschein, als besitze ich eine selten gestreute Angewohnheit:
ich mache mir abends zum Schlafengehen immer nochmal ein Hörbuch oder eine Musik-CD an.
Da kann man so wunderbar bei einduseln.
Vor allem bei einem Hörbuch. Finde ich zumindest.
Die ersten 15 Minuten bekomme ich noch bewusst mit, danach dämmere ich weg.
Damit der CD-Player nicht die ganze Nacht munter vor sich hinglüht, habe ich mir vor Jahren einen Radiowecker inklusive CD-Deck gekauft, der hatte eine Schlaffunktion.
Die bewirkt zwar nicht, dass man einschläft (das macht ja schon das Hörbuch!), aber man kann einstellen, wann das Gerät selbst schlafen gehen soll.
Gut, man könnte auch eine Zeitschaltuhr zwischen Stecker und Steckdose zwischenschalten, aber wenn man dann vielleicht mal später schlafen geht, muss man das blöde Ding erstmal wieder umprogrammieren, aber diese Schlaffunktion direkt am Gerät finde ich viel praktischer.
Leider hat mein kleiner Radiowecker nach und nach abgebaut. Es fing damit an, dass man die Lautstärke nicht mehr richtig einstellen konnte, dass nur noch einer der beiden Lautsprecher funktionierte, was bedeutete, dass man bei Stereo schon mal was verpasste und zu guter Letzt weigerte er sich, die CDs zu "sehen", die ich einlegte. NODISC meinte er vorgestern nur noch.
Darum war ich heute in einem Elektronikgeschäft - einem großen.
Aaaber, wie eingangs schon argwöhnte, scheine ich zu einer Minderheit zu gehören, denn Radiowecker samt CD-Deck waren spärlich gesät. Das eine der beiden Geräte, die eine Schlaffunktion aufwiesen, war total unpraktisch, da öffnete sich die CD-Klappe so blöd nach vorne, dass man sich hätte verrenken müssen, um die CD einzulegen. Das andere war mir irgendwie nicht sympathisch... Ich weiß auch nicht warum.
Ich lief ein wenig gefrustet zwischen den Regalen hin und her, kehrte immer wieder zur unsympathischen Einschlafhilfe zurück und entschied mich jedesmal dagegen.
Unverrichteter Dinge aber wieder zu gehen, fand ich blöd, ich wollte heute abend doch unbedingt mit Hörbuch einduseln.
Bei meinen Rundgängen immer ums Regal herum, vorbei an den normalen CD-Recordern, CD-Radio-Cassetten-Recordern, DVD-Radio-Recordern (mit winzigem Bildschirmchen - lustig! - aber anscheinend karaokegeeignet, da mit zwei Mikrofonbuchsen ausgestattet) entdeckte ich in einem Haufen neben dem Regal mit den mp3-Playern doch noch, was ich gesucht hatte: einen CD-Radio-Cassetten-Recorder, mp3-fähig und mit Schlaffunktion!!! Etwas groß für mein Nachttischchen, aber was soll's - her damit! Wenigstens ist es kein unsympathisches Ding!
Somit ist mein Schlaf heute wohl sicher. ;)
Es sei denn, ich lege mir wieder "Der Schatten über Innsmouth" von H. P. Lovecraft ein.
Uaaah, gruselig!!!

Kommentare:

Falcon hat gesagt…

So ein Gerät haben wir für unser Töchterlein auch besorgt.
Es ist zwar eher ein CD-/Radiorecorder mit Weck-(und Einschlaf)funktion als ein Radiowecker mit CD-Funktion, aber schon recht praktisch, wenn man zum Einschlafen und auch Aufstehen etwas Musik braucht.

Lily hat gesagt…

Mein Wecker piepst nur penetrant. Musik wär vielleicht was besseres, alles in allem. Oder ein Hörbuch. Hm.

Meise hat gesagt…

@falcon:
Mein neues Gerät kann nicht wecken. Nur beim Einschlafen bedudeln. ;) Aber mehr will ich ja nicht.

@lily:
Wenn mir morgens eine sonore Stimme ums Ohr tänzeln würde, würde ich mich eher seufzend nochmal in mein Kissen kuscheln, statt aufzustehen. Von daher ist der fiese Piepswecker besser für mich.

Klapsenschaffner hat gesagt…

Schatten über Innsmouth zum schlafen?.... Du bist weitaus härter unterwegs als ich dachte :)
Aber es ist ein klasse Hörbuch ;)

Meise hat gesagt…

Was Gruseliges darf's schon manchmal sein abends. ;)
Nicht immer, aber dann kann ich mir ja was anderes auflegen.