Mittwoch, 14. Januar 2009

Schikanen über Schikanen

Unfassbar!
Ich hatte ja letztens schon das Vergnügen, einem absichtlich errichteten Hindernis auf dem Arbeitsweg mal direkt zu begegnen, das ganz offensichtlich eine Falle der vereinten motorisierten Liga war.
Doch diese fiesen Gesellen greifen jetzt auch noch zu anderen Mitteln:
im Dunkeln werden Tretminen von eigens dafür domestizierten und abgerichteten Tieren der Gattung Canis dort ausgelegt und deponiert, wo ich mein Fahrrad anzuketten pflege, damit ich durch die geruchsintensive (da anscheinend noch frischen) Anhaftung gleich mal markiert bin und durch die Trittspuren vielleicht auch noch verrate, wo ich wohne. Das ist Schikane, ist das! Jawohl!

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Ich fühle mit dir. Heute beim Aussteigen aus dem Auto bin ich in derselben Sch... gelandet. Dass sie tiefgekühlt unter einem dünnen Rest Schnee lauerte, machte es nicht besser.
Zum Glück scheinst du ja auch nicht ausgerutscht zu sein- sowas fehlte noch.

Jay hat gesagt…

Googlehunde. Die wollen auch deinen letzten Datensatz markieren und zurück verfolgen. :)

Frau Vivaldi hat gesagt…

Oh..! Sch.....

Marco hat gesagt…

Heiderzacken. Tatsächlich überall. :/

Meise hat gesagt…

Ihr sagt es, ihr sagt es!

mkh hat gesagt…

Sch..... - wollte ich eigentlich auch sagen.