Sonntag, 5. Oktober 2008

Scheußliches Nass

Heute - mit dem Rad unterwegs - da kann man schon ganz schön nass werden!
Ich überwandt trotzdem meinen Schweinehund - selten genug! -, fuhr zum Spocht und kam einigermaßen trocken dort an.
Auf dem Rückweg: das gleiche Bild. Regen!
Ich fluchte innerlich*, pries im gleichen Atemzug aber mein Regencape.
Aaaallerdings wurde mir der Rückweg ganz schön lang.
Von oben kam es fein aber beharrlich auf mich nieder - und immer dichter.
Allmählich bemerkte ich ein feuchtkaltes Gefühl auf den Oberschenkeln, dass ich schon davon ausging, dass mein gepriesenes Regencape vielleicht doch nicht ganz so regendicht sein könnte, wie es sein sollte. Irgendwie schien es auch, als sei der Regen schneller als ich, bzw. als würde er seine Mission (mich durchnässen) vor der meinigen (möglichst trocken nach Hause kommen) erfüllen können. Zuletzt, als ich es nicht mehr weit hatte, ging er in den Endspurt und öffnete noch ein paar Schleusen.
Als ich losgefahren war, konnte ich das "herbstliche Nass" ja noch ganz gut leiden, es war nicht so kalt wie gestern und ich fühlte mich sicher unter meinem Cape. Aber bis ich dann zuhause ankam, hatte sich meine Meinung gründlich geändert und in "scheußliches Nass" umgewandelt.
Die Jeans war übrigens nicht an meinen Oberschenkeln durchfeuchtet, nur kalt. Dafür war ich von den Füßen an bis über die Knie pitsche-patsche-nass. Tja, der Regen schafft es eben, schräg unter das Regencape zu wehen.
Fazit: Ich brauche dringend Regenhosen!

---------------------
*Nach der Mühe beim Spocht hatte ich ein paar Sonnenstrahlen für angemessen gehalten.

Kommentare:

Lily hat gesagt…

Dieses Sauwetter kann einem so einiges vermiesen (mitfühlendes Lächeln einfüge).
Gabs wenigstens ein Stückchen Kuchen und etwas Kaffee zum Aufwärmen anschließend?

Lily

Meise hat gesagt…

Leider nein.
Nur Blasen unter den Füßen, weil ich nochmal rausmusste (zu Fuß) und die nassen Schuhe (mit den nassen Einlagen) nicht anziehen wollte, also andere anzog und diese aber wohl ohne die fürchterlichen Hubbel-Einlagen von meinen Füßen nicht akzeptiert wurden. Menno!

Jay hat gesagt…

Ich lese jedes mal "scheußliches Neuss".

Meise hat gesagt…

Na, so scheußlich ist Neuss aber auch wieder nicht. Habe dort mal einen wundervollen Tag verbracht. (Und ganz nebenbei ein sauleckeres Bier getrunken.)