Mittwoch, 11. Juni 2008

Still -?-

Heute ist's still.

Ja, auch die Nachbarn glänzen heute durch Abwesenheit, aber das ist es nicht, was ich meine.

Nachdem ich in letzter Zeit (und diesen Begriff darf man ruhig großzügig auslegen) emotional ein wenig Achterbahn gefahren bin, ist's heute merkwürdig still. In mir.
Nicht, dass ich nichts empfinden würde, nein, das ist es nicht.
Ich weiß nicht genau, was es ist. Aber es ist ruhiger in mir.
Die Ruhe vor dem Sturm vielleicht?
Oder haben sich meine wirren Gefühle endlich an einem Ruhepol wiedergefunden?

Es kann natürlich auch sein, dass ich gerade einfach den Blick auf
andere(s) konzentriere und dabei schlicht vergessen habe, mich wie sonst, in meinem eigenen kleinen Teufelskreis zu drehen.

Wer weiß?
Die Zeit wird es vermutlich zeigen.

Kommentare:

unkita hat gesagt…

Dazu ist bei Youtube mal "Asia Only time will tell" einzugeben. Wer Kansas mag und achterbahn fährt, dem sollte das gefallen...

Träger des Lichts hat gesagt…

Genießen Sie die Stille. Das bedeutet nur, dass sie im Einklang mit sich sind. Vielleicht haben ihre Emotioen Frieden geschlossen?

Klapsenschaffner hat gesagt…

Muss ja auch mal Ruhe sein. Immer auf 180, das geht nie lange gut. Ich muss mich dem Herrn Unkita da mal geewaltig anschließen.

Meise hat gesagt…

@unkita:
Hab ich mir natürlich gleich angesehen. Gefällt mir! ;)

@lichtträger:
Wer weiß, wer weiß? ;)

@klapsenschaffner:
Die Ruhe ist auch noch da. :)

@alle:
Danke die Herren! :)

mkh hat gesagt…

Schön!

Meise hat gesagt…

:)