Donnerstag, 28. Februar 2008

Eigentlich...

... sollte ich jetzt an einem Theaterstück schreiben, einem Kinderstück.
Dieses Stück wurde vor Jahren von einem Mitglied der Theatergruppe geschrieben (deren inaktives Mitglied ich bin) und ich sollte es abschreiben (was schon geschehen ist - immerhin) und um mindestens eine Szene erweitern, da das Stück ein wenig kurz ist...
Tja.
Womit wir bei meinem Problem wären.
Ich weiß nix!
Mir fällt absolut nix ein!
Mattscheibe!
Die Inspiration geht quasi in den Minusbereich!
Dumm das.
Vor allem, da die Proben für ebenjenes Stück immer näher rücken!

Dienstag, 26. Februar 2008

Och nööö...

... ich bekomm grad Halsschmerzen!!!
Mist aber auch!

Radfahrer-Alltag

Ach, war das wieder schön:
mit dem Fahrrad an der Ampel stehend, darauf warten, dass es endlich Grün wird. Von oben prasselt's auf einen hernieder. Ab und an kommt eine Windböe, die dazu führt, dass der Regen auch mal von der Seite heranweht und das kalte Nass sowohl ins Ohr dringen als auch den Nacken hinunterlaufen lässt. Und zu guter Letzt kreuzt auch noch ein Lastwagen meinen Weg, der, durch die vollgelaufenen Spurrillen preschend, eine gefühlte Sintflut auslöst und mich fast fortschwemmt.
Ist das nicht herrlich?

Samstag, 23. Februar 2008

Freitag, 22. Februar 2008

Die Frage

Wenn Seufzen zur schmerzhaften Bewegung wird,
und dabei unvermeidlich,
jedoch nicht zu erleichtern vermag,
wenn schwere Lasten in der Körpermitte,
nach unten zerren, mahlen,
und dich auf geheimnisvolle Weise
wärmend ausfüllen,
wenn du zugleich lächeln
als auch weinen möchtest,
weil alles so herrlich
und schrecklich sich zeigt,
stellt sie sich dann,
die Frage, ob
du beide Seiten annehmen
und umarmen möchtest
oder daran verzagen?

Mittwoch, 20. Februar 2008

Komische Viecher




Gehen dürfen

Von der Arbeit kommend, das Fahrrad gerade abgestellt und umständlich an einem Busch festgeschlossen, lief mir vorhin ein Bekannter über den Weg, schon älteren Geburtsdatums und ein wenig angeschickert. Was ich zunächst allerdings nicht bemerkte. Aber spätestens zu dem Zeitpunkt, als er mit mir ein Gespräch anfing - obwohl ich den Schlüssel schon im Schloss der Haustür stecken hatte und eigentlich gerne den heutigen Tag hinter mir lassen wollte - und näher trat, strich ein feiner Alkoholduft um meine Nase. Der ältere Herr wollte mich ja nur an seinem großen Erfahrungsschatz teilhaben lassen! Er erzählte mir, wie er dereinst mit Chefs und Kollegen umsprang, wie er sich, kurz vor der Frührente, nochmal mit allen anlegte und zuletzt froh war, dass er gehen durfte.
Jo. Ich war denn auch froh, als ich gehen durfte!
Aus irgendeinem Grunde kann ich solche Menschen nicht vor den Kopf stoßen und ihnen sagen: "Hör mal, das interessiert mich jetzt nicht die Bohne! Ich möchte doch einfach nur zurück in meine Hütte!"
Statt dessen nicke ich, sage vielleicht "Na sowas!" und verabschiede mich noch freundlich, wenn die Geschichte schließlich ihr Ende gefunden hat.*
Aber wenigstens hatte er was von diesem Gespräch, denn munter nickend taperte er seinen Weg weiter...

*(Naja, es läuft nicht immer so. Manchmal kann ich meine Ungeduld doch nicht verbergen.)

Montag, 18. Februar 2008

Meine Nichte


Also, dazu muss ich ja nix sagen, oder?

Stöckchen

Ich hab da einfach mal ein Stöckchen aufgefangen, das der werte Träger des Lichts wild hat herumfliegen lassen, und da ich eine flinke Meise bin, hab ich meinen Kopf gerade noch in Sicherheit bringen können.

Dies galt zu beachten:
* Nimm das nächste Buch in deiner Nähe mit mindestens 123 Seiten.
* Schlage Seite 123 auf.
* Suche den fünften Satz auf der Seite.
* Poste die nächsten drei Sätze.
* Wirf das Stöckchen an fünf Blogger weiter.

Was die Punkte drei und vier hier angeht, bin ich etwas verwirrt. Schreibe ich jetzt ab dem fünften Satz auf oder ab dem sechsten? Ich habe mich mal wortwörtlich dran gehalten, den fünften (vollständigen) Satz herausgesucht und die drei darauffolgenden Sätze abgeschrieben.

"Es schienen keine schwarzgekleideten Krieger mehr an Bord zu sein, zumindest nicht in der Senkrechten. Was die waagrechte Ausdehnung betraf... Mehrere Besatzungsmitglieder der Ozeanwalzer befanden sich in der Nähe, wahrten jedoch einen respektvollen Abstand zu Conina."

Dies stammt aus Der Zauberhut und ist ein "Scheibenwelt"-Roman von Terry Pratchett.

So weit, so gut.
Ihr könnt jetzt selbst entscheiden, ob ihr zu den fünf Bloggern gehören wollt, die dies Stöckchen auffangen.

Sonntag, 17. Februar 2008

Schwebend

Manchmal komme ich mir so vor.
Schwebend.
Ich vergesse die Dinge um mich herum und konzentriere mich völlig auf ein Geschehen, eine Sache, einen Menschen.
Warum ich dabei die Füße unter dem Boden verliere... tja.
Schwebend sucht man nicht nach Gründen. Steckt ja schon im Wort: Grund!
Nee, nee. Ich schweb noch ein bisschen!

Donnerstag, 14. Februar 2008

Herrlich!

Einfach herrlich!
Der Tag heute.
Der so blöd anfing.
Und sich so gemausert hat!
Haaaach! *seufz*
Ich hätt' gerne mehr solcher Tage!!!

Sonntag, 10. Februar 2008

Rock II

... weil's grad so Spaß macht!!!


(Richie Sambora - Ballad of Youth)

(Pearl Jam - Even Flow)

... sind gerade meine Ohrwürmer!!!
Für die ich jemandem danken darf! ;-)

Rock


(Ritchie Blackmore's Rainbow - Huntin Humans)

(Black Sabbath - Paranoid)


... ich entdecke ihn gerade wieder für mich...
Nicht nur beim PS2-Zocken...

Samstag, 9. Februar 2008

ein Freund

Ich weiß, ich muss einen Freund gehen lassen.
Jemanden, der mir lange Zeit ein Freund war.
Jemanden, der dies in letzter Zeit leider nicht mehr ist.
Ich habe es kommen sehen.
Seit längerer Zeit schon.
Er hat sich verändert.
Ich habe mich verändert.
Und irgendwie treffen wir uns nicht mehr in der Mitte.
Und nach einem Grund oder nach Gründen zu suchen, wird mir nicht weiterhelfen, denn mit ihm reden, das kann ich nicht mehr. Ich dringe nicht zu ihm durch. Er hat zugemacht. Schon vor einiger Zeit. Nicht nur bei mir. Bei so ziemlich jedem.
Trotzdem macht es das nicht leichter.
Ich passe nicht mehr in sein Leben.
Und er nicht mehr in meines.
Das ist traurig.
Aber manchmal ist es einfach so...

Freitag, 8. Februar 2008

Diese Woche

... geträumt
... gezockt
... geheult
... gewünscht
... Grenzen gesteckt
... Zuflucht gesucht
... gezofft
... geschwiegen
... ignoriert
... fotografiert
... gemailt
... gelacht
... Sorgen gemacht
... erleichtert gewesen
... gelesen
... einer Sache (die ich nicht machen will) erfolgreich aus dem Weg gegangen
... abgehangen

... die Woche rumgekriegt

Mittwoch, 6. Februar 2008

Dienstag, 5. Februar 2008

Vogelflüsterer?

Heute saß eine Amsel, vielmehr ein Amsel-Hahn, nennen wir ihn mal Amselerich, neben meinem Fahrrad und schaute mich mit großen Augen an, als ich selbiges aufschließen wollte. Der Amselerich hüpfte nur zwei, dreimal, blieb dann aber wieder sitzen.
Ich dachte: "Vielleicht ist er verletzt, gegen ein Auto oder eine Scheibe geknallt und noch benommen..."

Ich kniete mich keinen Meter von ihm entfernt hin und schoss zwei Bilder mit meiner puckligen Handy-Kamera. Er saß weiterhin still da, drehte nur mal den Kopf.

Ich stand wieder auf. Nix, er rührte sich nicht.

Plötzlich kam ein Auto und wuusch - flog der Amselerich davon.

Tja, entweder hatte er sich in der Zwischenzeit erholt oder er hatte sich bis dahin gedacht: "Die Meise, die tut mir bestimmt nix! Da kann ich sitzenbleiben!"

So kann's gehen!

Montag, 4. Februar 2008

Gemalt

Mir ist mal wieder der Stift ausgerutscht...

Samstag, 2. Februar 2008

Aua!!!

Heute war ich in einem Techno-Markt planetarer Ausschmückung und wollte mir eigentlich eine propere DVD leisten*, damit ich das Wochenende gut rumkriege.
Und was seh ich da? Die Verpackung eines Gitarrenspiels für die PS.
Ich habe davon gelesen, in diversen Blogs - davon, dass einige Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt haben, nur um die neue Version vor den anderen zu bekommen, etc.
Naja, hab ich mir gedacht, muss ja ein tolles Spiel sein, wenn die halbe Blogwelt davon schwärmt. Und, was denkt ihr, hab ich gemacht?
Mir so'n Ding gekauft.
Und bis eben sechs Stunden damit gespielt (mit 2 kurzen Unterbrechungen für Lockerungsübungen mithilfe der Tastatur des PCs...).
Jetzt tut mir meine linke Hand weh. Aua!
Aber ich bin ja selbst schuld.

*Der eine oder andere wird sich denken: "Nanu, hat Meise nicht letztens noch gejammert, ihr DVD-Player sei kaputt, gerade jetzt, wo sie eigentlich sparen will?" Stümmt! Menno. Und ein neuer Player (in einfachster Form) wäre auch preiswerter gewesen als das Spiel!!! Tja, mit Logik lässt sich das leider nicht erklären. Eher mit dem Begriff: Frustkauf! - Akzeptiert?
P.S.: Geiles Spiel! Hä-hä!

Edith

Eine weitläufig Bekannte begrüßt mich, wenn sie mir irgendwo begegnet, immer mit: "Aaach, hallo, die Edith!"
Dumm nur, dass ich nicht Edith heiße!
Das sag ich ihr auch jedesmal und nenne ihr meinen richtigen Namen.
Dann sagt sie: "Ach ja, natürlich!"
Das nächste Mal begrüßt sie mich aber wieder wie gehabt.
Gestern war's wieder so.
Gestern war ich aber ein bisschen schroffer in meiner Erwiderung.
Hui, tat sie pikiert!
Hoffentlich merkt sie es sich endlich oder sagt einfach mal gar nix!

Freitag, 1. Februar 2008

Was ist hier los?

Himmel!
Meine Counterstation zeigt für heute schon über 50 Besuche an!
Sonst sind's doch immer so zwischen 14 und 25!
Woher kommt ihr plötzlich alle?
Was ist hier los???

Hat irgendwer mich verlinkt, wovon ich nichts weiß und alle kommen gucken, wer damit gemeint ist?
Gibt's irgendein komisches Schlagwort in einer großen Suchmaschine, worauf hier alle hinklicken?
Hat euch jemand Geld geboten???
Steht hier irgendwo was Besonderes?
Was hab ich gemacht?

Nee, ich will damit nicht sagen, dass mir das unwillkommen ist, sonst würde ich ja nicht hier schreiben.
Aber ich wundere mich...

Nä!

Karneval?
Dieses Jahr: ohne mich!
Nein danke.