Montag, 10. September 2007

Schreiben

Eigentlich bin ich dabei, ein Buch zu schreiben.
Nennen wir's mal so.
Ich selbst habe eigentlich ein Problem damit, es "Buch" zu nennen, denn es ist ja noch kein Buch.
Es ist eine kleine Ansammlung schräger Ideen, science-fiction-mäßig zusammengeschraubt, wo mir viele Stellen noch echt Kopfzerbrechen bereiten und ich mich frage, ob das alles am Ende wirklich zusammenpassen wird!
Momentan hänge ich.
Total.
Ich weiß nicht weiter.
Ich weiß zwar, wie die Geschichte enden soll und was der Hauptfigur, nennen wir sie mal ganz wagemutig "Held", im Groben noch so passieren soll, aber trotzdem hänge ich.
Vielleicht hängt das damit zusammen, dass ich am Anfang schon wieder rumgebastelt habe und unzufrieden war. (Wie fast immer...! Jedesmal, wenn ich nochmal nachlese, was ich vorher fabriziert hatte, denke ich: "Mein Gott, Was hast du denn da verzapft? Sowas will doch keiner lesen!")
Was nicht ganz stimmt. Zumindest mein Bruder und meine Schwägerin verlangten bisher immer nach mehr. Ich habe den beiden immer die neu geschriebenen Seiten geschickt. (Ein Ausdruck!!! Nicht die Originale!!!) Sozusagen als "Fortsetzungsroman".
Und so in Häppchen liest es sich vielleicht auch ganz nett.
Aber ich bin unzufrieden.
Vielleicht sollte ich nochmal ganz von Anfang an alles durchlesen und daran weiterbasteln und korrigieren. Vielleicht fällt dann bei mir der Groschen, wie es weitergehen soll.

MUSE!!!! Küss mich!
Hmmm, sind Musen eigentlich alle weiblich? - Wie doof! Ich würde lieber von einer männlichen Muse geküsst werden!
Aber die Vorstellung, dass ein höheres Wesen einem die Phantasie beflügelt, stammt wahrscheinlich noch aus Zeiten (die alten Griechen waren's, denke ich mal...), wo größtenteils Männer die Feder zückten und aufs Pergament krakelten. Oder schlugen sie gar noch mit Meißel in Stein?
Puuuh, Schwerstarbeit!
Da widme ich mich doch lieber meinem flimmernden Bildschirm und bastele an meinem "Geschreibsel" (wie ich es ganz gern neckend nenne), da korrigiert es sich auch leichter als ein Stein, dem aus Versehen ein m zuviel oder zuwenig eingemeißelt wurde...
;-)

Also Muse! Wat is nu?

_

Keine Kommentare: